Sander, Michael

Bisherige Ausstellungen in der tOG

Sander, FotoGrafik, Photographie, Photografy, Landschaften, Industrie, workedout,, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, NRW, Galerie, Gallery, Kunst, Surrealismus, Kunst
Der FotoGrafiker Michael Sander

 

 Michael Sander wurde 1969 geboren. Er lebt und arbeitet seitdem in der Ruhrgebietsgroßstadt Duisburg.

 

Schon in jungen Jahren faszinierte ihn das Medium Photographie. Begeistert von den technischen, digitalen Möglichkeiten begann er sich systematisch in das Thema der FotoGrafik einzuarbeiten und die Grenzen auszuloten. Das Studium der Kommunikationswissenschaften schärfte die psychologische und soziale Rezeption von Motiven und führte zu einem eigenen Stil der digitalen Aufbereitung der technisch aufwendig konzipierten Motive.

 

Michael Sander arbeitet in Zyklen, also in Kreationsbereichen (wie zum Beispiel "worked out" - postindustrielle, sich renaturierende Landschaften oder Anlagen), die einen mythischen, zum Teil wie gemalt wirkenden Charakter ausstrahlen, den er einfängt und anschließend mit viel Fingerspitzengefühl computertechnisch verstärkt. 

Seit 2013 stellt Michael Sander seine Werke öffentlich aus. 2014 erfolgte die erste große Einzelausstellung in Duisburg. Mit der Ausstellung in Düsseldorf, in der tOG, Anfang 2016 im Rahmen des renommierten Duesseldorf Photo Weekends, werden viele großformatige Arbeiten erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Die Konzeption der Ausstellung gewährleistet zudem einen guten Überblick über das Schaffen und die gesamte Breite seiner FotoGrafik, die von klassischen romantischen Landschaftsaufnahmen bis zum brachialen Charme von Industriedetails reicht.

 

„Ich liebe es Szenen und Details sichtbar zu machen, an denen die anderen gerne schnell vorbeirauschen.“ 

Michael Sander 

 

Link zum Künstlerportfolio: Portfolio Michael Sander 

Impressionen von der Ausstellung: TOUCHED land SCAPES

 

Michael Sander, Duisburg, zeitgenössische Kunst, Künstler, FotoGrafik, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, Galerie, Photographie, Fotografie, Photographie,
"Over the old bridge" - Scotland - 2015 Zyklus: Bridged / Verbindungen (c) Michael Sander - Courtesy tOG-Düsseldorf Germany

Künstlerische Position

Die FotoGrafik von Michael Sander weist eine hohe Eigenständigkeit auf, beginnend mit der Konzeption und danach sowohl bei bei der technischen Realisation vor Ort und auch bei der Nachbearbeitung in der digitalen "Dunkelkammer". 

 

"Die Faszination der Stille und Weite transportiert Michael Sander sowohl im klassischen romantischen Thema - der Landschaftsdarstellung - als auch in den Industrielandschaften unserer Zeit", stellt das Kuratorenteam im Einladungsschreiben des Kunstvereins Duisburg zu seiner ersten Ausstellung treffend fest. 

 

Seine Landschaftsaufnahmen verbreiten zugleich ein gewisses Gefühl der melancholischen Freiheit. Der Betrachter tritt eine mentale Reise in eine andere Zeit an. Diesen Effekt erzielt der Fotograf Sander zum einen dadurch, dass er eine sehr monochrome, häufig gedeckte Farbtöne auswählende Motivwahl vornimmt, als auch durch seine Vorliebe, seine Projekte insbesondere bei grauem Himmel, Regen und Schnee zu realisieren. Das allein ist bereits eine Basis um Photographien zu schaffen, die Wiedererkennbarkeit sichern.

 

Aber auch durch die systematische Wahl seiner Motive gelingt es Sander seine eigene fotografische Handschrift herauszuarbeiten. Durch seine technischen Feinheiten gewinnen Industrielandschaften einen monumentalen - zugleich aber auch abstrahierenden - Charakter. Ein Chemiewerk scheint sich in eine abstrakte Uferlandschaft am Rhein zu wandeln (Zyklus: "@work") und aus einer ehemals lärmenden, dampfenden, lebhaften Stahlhütte wird ein Stilleben, in dem florale Baumstrukturen und korrodierter Stahl eine Symbiose eingehen (Zyklus: "worked-OUT"). Michael Sander versteht es meisterhaft Farben und Formen kompositorisch einzusetzen und die Stille und Weite sowie den vergänglichen Charme von Industrieobjekten in eine moderne Romantik zu überführen, die von strukturellen Elementen lebt - ohne kitschig oder verklärend zu werden und zu wirken.

 

Für diese Darstellungsweise werden die Aufnahmen technisch aufwendig von ihm konzipiert und realisiert. Bis zu 70 Einzelaufnahmen werden von einem Motiv aus einer Position heraus erstellt, um sowohl das Licht- und Farb-Spektrum als auch jedes Detail festhalten zu können.

 

Die finale FotoGrafik erfolgt in der modernen "Dunkelkammer". Hier wird der Charakter des Bildes selten verfremdet, sondern eher verstärkt. Stimmungen arbeitet er durch Betonung oder Selektion von Farben, Doppelungen markanter Strukturen mit grandiosem Gefühl und Know-how weiter heraus. Daher verfremdet Michael Sander die Wahrnehmung der Landschaft nicht, aber sie ist häufig auch kein direktes Abbild der Realität. Er wird zum Arrangeur, Komponisten und „Maler“ dutzender Aufnahmen ein und desselben Motives.

 

Der FotoGrafiker Michael Sander kann daher zu Recht als einer der führenden Fotografen postindustrieller Landschaften bezeichnet werden. 

 

Kurz-Vita

Kurz-Biographie des Künstlers Michael Sander

-    *1969 in Duisburg

-    fotografiert seit 1985

-    Studium der Kommunikationswissenschaften, Psychologie, Soziologie, Marketing

-    seit 1990 foto-grafisch tätig

-    studienbegleitender Aufbau einer digitalen Medien-Firma

- 1996 Einstieg in den Beruf  

- Seit 2000 Erstellung diverser Bildbänder und FotoGrafiken in limitierten Auflagen; Realisation von Auftragsarbeiten und Fotodokumentationen in Deutschland, den Niederlanden und Amerika

- Verkäufe an Sammler und Firmen in Deutschland, Schweiz und USA

 

Mitglied im Kunstverein Duisburg

Worked-out, worn out, "Alles unter Kontrolle, Fotografie, Photography, Künstler, FotoGrafiker, Michael Sander, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", Portraitfoto
Zyklus: WORKED-OUT /WORN-OUT - Titel: Alles unter Kontrolle - Zeche-Ewald-Ruhrgebiet 2012 (c) Michael Sander
"OCEAN BLUE I", 2014, Michael Sander, Cycle, touched landscapes, artist, tOG, Dusseldorf, take OFF GALLERY, Düsseldorf, Photography, FotoGrafik, Fotografie, Duesseldorf Photo Weekend,
Cycle: touched landscapes - Titel: OCEAN BLUE I - Netherlands - 2014 (c) Michael Sander - Courtesy: tOG-Duüsseldorf

Zeche Walsum, Michael Sander, tOG, FotoGrafik, Fotografie, Cycle, worked out, take OFF gALLERY, Dusseldorf, Düsseldorf,
Zeche Walsum 2015 (c) Michael Sander - Courtesy: tOG-Düsseldorf

Man @work

Dieses Beispiel (Fotos unten und links) dokumentiert die Realisation eines Bildes von Michael Sander, das er aus über 50 hochauflösenden Einzelaufnahmen und mittels intensiver Ausarbeitung in seiner digitalen "Dunkelkammer" entstehen ließ.

 

Foto unterhalb: die Aufnahme des Fotografen Reiner Pohl zeigt den Fotografen Michael Sander bei der Arbeit: beim Fotografieren des "Making of" in der realen Lichtsituation.

Foto links: das Ergebnis der intensiven Konzeption und Umsetzung. 

Es wird in der tOG-Ausstellung "TOUCHED land SCAPES" gezeigt.  

 

„Photographie ist für mich Konzept, Planung, technische Realisation und Nachbearbeitung. Daher ist der Begriff FotoGrafik für mich schon treffender, obwohl meine Motive zum Teil wie gemalt und aus einer anderen Welt erscheinen“,

beschreibt Michael Sander seinen künstlerischen Anspruch. 

Michael Sander  -  man @work  - 2015 - Zeche Walsum (c) Reiner Pohl
Michael Sander - man @work - 2015 - Zeche Walsum (c) Reiner Pohl

Michael Sander, Duisburg, zeitgenössische Kunst, Künstler, FotoGrafik, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, Galerie
Michael Sander

 

 

 

"Die Schönheit liegt in den Augen des Betrachters" 

 

Michael Sander 

 

 

Braunkohl, Industrie Giganten, Michael Sander, Photograph, Fotograf, Photography, Landschaften, tOG, take OFF GALLERY, Galerie, Gallery, Kunstraum, NRW, Duesseldorf, Düsseldorf,
Cycle: @work Titel: Braunkohle Industrie Giganten 2013 (c) Michael Sander - Courtesy: tOG-DUESSELDORF

Bisherige Ausstellungen

2016

2015

  • GANZ FREI4, Duisburg G
  • TRANSIT3.E35 Haus Hildener Künstler, Hilden G
  • Zyklus "Building Bridges" bei der Sparkasse Celle, Geschäftsstelle Lauensteinplatz E (Dauerausstellung seit März 2015) 

2014

  • GANZ FREI3, Duisburg G
  • C.A.R. contemporary art ruhr, Zeche Zollverein, Essen G
  • Offene Ateliers Duisburg G
  • Industrie-Romantik“ - KunstVerein Duisburg E

2013

  • GANZ FREI2, KunstVerein Duisburg G

E = Einzelausstellung

G = Gruppenausstellung

 

Michael Sander - man @work (c) Reiner Pohl
Michael Sander - man @work (c) Reiner Pohl

Interview mit Michael Sander mit Duisburg365.de

Michael Sander - "Industrie Romantik" Ausstellung im Kunstverein Duisburg 2014
Michael Sander - "Industrie Romantik" Ausstellung im Kunstverein Duisburg 2014