Mo

22

Mai

2017

Eindrücke von der gut besuchten Vernissage "ver-ge-hen"

Annette Palder, Erik Schäfer, Kunstsammler, Dirk Palder, Galerist, Künstlerin, Ausstellung, ver-ge-hen, vergehen
Von rechts nach links: Erik Schäfer (Kunstsammler und Redner), Annette Palder (Künstlerin) und der Vertreter der tOG-Galerie, Foto: (C) P. Irschik - Rhein Düsseldorf - Magazin für Kunst und Kultur an Rhein & Ruhr

Die Ausstellung "ver·ge̱·hen" wurde gestern im Rahmen einer gut besuchten Vernissage eröffnet.

 

Zur Einführung reflektierte Kunstsammler Erik Schäfer wortgewandt über das umfangreiche und tiefgreifende Thema und hob gleichzeitig die Besonderheiten der Ausstellung und die einzigartige künstlerische Handschrift von Annette Palder hervor.

Die Besucher und die Künstlerin dankten ihm für seine sehr inspirierenden Worte.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Juli zu sehen und wird mit der Finissage von 15:00 bis 17:30 Uhr beendet.

Aktuelle Öffnungszeiten der tOG

 

mehr lesen

So

21

Mai

2017

Erster "Schlüsselloch-Blick" in die Ausstellung "vergehen"

Heute um 15:21 Uhr wird die Ausstellung "ver-ge-hen"

von Annette Palder 

in der tOG-Düsseldorf eröffnet.

 

Eine Ausstellung, die sich intensiv mit dem aktuellen Weltgeschehen auseinandersetzt und den Mut hat, subtil sozialkritisch Entwicklungen zu reflektieren.

 

Ziel des Schaffens von Annette Palder ist es, den Betrachter selber zur Deutung und Interpretation anzuregen. Nicht wahllos, sondern etwas gelenkt, aber dennoch offen.

 

Ihre Sprache ist trotz der oft hintergründig schwierigen Themen eine hoffnungsvolle; eine die das Leben bejaht, die Gemeinsamkeit fordert und fördert und durch die Schaffenskraft der Natur als Inspirationsquelle gestärkt wird und stärkt.  

 

Gezeigt werden ca. 20, teils großformatige, Bilder und Objekte der Künstlerin.

 

Anbei ein erster kleiner Blick in diese einzigartige Ausstellung von Skulpturen aus Holz, Bilder aus und auf "Euro-Paletten" aus der Logistik und mit der für die Künstlerin typischen und zugleich einzigartigen Kombination von Acrylmalerei mit Fotografie verbunden durch korrodierte Stahlplatten.

 

"Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids – und ein Quell unendlichen Trostes."

 

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach 
(1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Quelle: Ebner-Eschenbach, Aphorismen, 1911. Originaltext

mehr lesen

Sa

20

Mai

2017

Einladung zur Vernissage "ver-ge-hen" von A. Palder am 21.05.2017

Wasser hat keine Balken, Ausstellung ver-ge-hen, Ausschnitt, Annette Palder, Palder, Künstler, artist, Haan, Düsseldorf, tOG, take OFF GALLERY, Galerie Düsseldorf, Duesseldorf, Kunstraum, moderne Kunstne Balken, Ausstellung ver-ge-hen, Ausschnitt, Annette Palder, Palder, Künstler, artist, Haan, Düsseldorf, tOG, take OFF GALLERY, Galerie Düsseldorf, Duesseldorf, Kunstraum, moderne Kunst
"Wasser hat keine Balken" von Annette Palder (Holzpalette)

Annette Palder zeigt neue, aktuelle Kunstwerke zum aktuellen Zeitgeschehen in konsequent unterschiedlicher künstlerischer Technik: Mit ihrer Kunst aus Holzpaletten (gebrauchte Paletten aus der Logistik), ihren Arbeiten mit Rost sowie mit den für die Künstlerin typischen Werken - Fotografie und Acryl-Malerei zu einem neuartigen Kunstwerk kombiniert -, greift sie in der für sie charakteristisch hintergründigen Art das aktuelle Weltgeschehen auf und führt uns gleichzeitig die Vergänglichkeit des Augenblicks und des Seins vor Augen.

Die verschiedenen Techniken und Materialien heben dabei in besonderer Form die ausdrucksstarken Arbeiten hervor, die insgesamt alle Facetten des Ausstellungsthema’s aufgreifen und künstlerisch reflektieren. Die Vorkommnisse der letzten zwei Jahre, in denen fast sämtliche der ausgestellten Werke entstanden, haben die Künstlerin tief bewegt. Sei es der Umgang mit der Flüchtlingsproblematik und damit das Vergehen an Mensch und Humanität; sei es das Vergehen an der Natur und unserer Umwelt; aber ebenso die zeitliche Komponente, die Endlichkeit. Sämtlichen Werken entströmt eine starke Sensitivität. Immer wieder werden in gegenständlicher, teils auch irrealer Form und Farb-Sprache die Themenfacetten aufgenommen und von der Künstlerin hintergründig inszeniert. So sehen die Einen im Werk „Wasser hat keine Balken“ einen romantischen Sonnenuntergang mit Boot am Meer, die Anderen erkennen die Tiefgründigkeit dieser verwendeten Palette, die Menschen als Güter symbolisiert, und das verlassene Boot in aufgewühlter See vor einer brennenden, zurückgelassenen Heimat. 

Der Mut, sozialkritisch aktuelle Themen im Zeitalter von „Fake News“ aufzugreifen und bewusst tiefgründig zu präsentieren, und damit zum Dechiffrieren, Hinterfragen und Position beziehen anzuregen, schafft den besonderen Reiz dieser Ausstellung. 

 

Weitere Informationen zur Ausstellung: "ver-ge-hen"

 

Vernissage am 21.05.2017 um 15:21 Uhr pünktlicher Beginn, wie immer!

 

Ausstellungszeitraum:

21.05 bis 08.07.2017

Mo

20

Mär

2017

Art Dubai 2017 - Unsere tOG-Meinung

Art Dubai 2017

 

Dubai im März ist eine erfreuliche Location.

Die Temperaturen sind bereits sommerlich, aber noch nicht zu hoch und die zeitweiligen Regenschauer - nach einem überraschend regenreichen Winter - sorgen für einen optisch frischen Eindruck.

 

Der Kunst ist dies fast egal, da die Messe traditionell im bekannten Jumeirah-Madinat-Komplex stattfindet. Das wohl bekannteste und teuerste Burij Al Arab-Hotel ist nur wenige 100 Meter entfernt.

Ein Platz also, an dem sich aktuelle internationale Contemporary Art bestens präsentieren und verkaufen lassen sollte. Das Umfeld und die Räumlichkeiten werden den Erwartungen sofort gerecht: ein wenig "Tausend und eine Nacht"-Märchen gemischt mit modernen Elementen.

 

Trotz der für örtliche Verhältnisse gehobenen Eintrittspreise ist die Messe stark besucht. Das Ambiente und die Stimmung sind allerdings eher zwischen lokalem Society Event mit High End Catering im Außenbereich (deutlich besser besucht als die Messestände) und kultureller Ausbildungsstätte für Kinder und Jugendliche anzusiedeln.

 

Neben zahlreichen Expariates mit Begleitung oder Familie sieht man einige "wohlbetuchte" lokale Besucher, ebenfalls mit "Kind und Kegel". Die neuzeitliche Kunst erregt reges Interesse und niemand scheut sich, den Gefühlen freien Lauf zu lassen und lautstark zu diskutieren, nachdem den haptischen Bedürfnissen ausgiebig freier Lauf gelassen wurde. 

 

Je zeitkritischer, abstrakter und herausfordernder die Kunst ist, (zum Beispiel exzellente Video/Malerei cross over Art aus Palästina oder abstrakte Werke iranischer Künstler), desto leerer sind die Stände. Je mehr der Auftritt gegenständlich, dekorativ, mit Goldelementen verziert ist oder technische Elemente mit traditionellen Ornamenten verknüpft werden, umso eher sieht man interessierte Besucher.

 

Der Gesichtsausdruck der Galeristen ließ leider auf wenig Enthusiasmus oder kommerziellen Erfolg schließen. Seitdem im Abu Dhabi die Gelder für den Kauf weltweiter Kunst versiegen und die Erstausstattung für die neuen Museen gesichert scheint, ebbt die Erfolgswelle des Kunsthandels deutlich ab. Und investiert wird in bekannte globale Positionen (als Anlagemanagement) und in den eigenen Fuhrpark, wie man beim Passieren des Parkplatzes leicht erkennen kann.

 

Unser Fazit: Kunst als Entertainment ist willkommen; Kunst, um sich mit Aussagen auseinander setzen zu müssen, - noch - nicht.

Fr

10

Mär

2017

tOG-Duesseldorf on Tour: Dubai Art Week und wir sind dabei und berichten

Pünktlich zur Dubai Art Week fliegt ein Teil der tOG-Teams nächsten Mittwoch ein.

 

Der A380 von Emirates wird nächsten Dienstagabend mit uns direkt über der tOG starten und uns pünktlich zur Eröffnung dieser noch recht neuen Veranstaltung in der aufstrebenden Finanz- und Wirtschaftsmetropole in der Vereinigten Emiraten bringen. 

 

Von Mittwoch bis zum Wochenenden: Dubai Art Week

 

Wir berichten nächste Woche über die Highlights.

Nächsten Dienstag: Perspektivenwechsel
Nächsten Dienstag: Perspektivenwechsel
0 Kommentare

Do

23

Feb

2017

Vorankündigung nächste Vernissage: "Kunst-FLUG" von Christian Block

"Nomen es Omen" sagt der Lateiner.

 

Als wir Christian Block kennenlernten und seine einzigartigen Fotografien war es schnell klar, dass beide Seiten nicht nur künstlerisch logisch zueinander gefunden haben. Wir - die erste Galerie in Düsseldorf direkt nach der Startbahn des Düsseldorfer Flughafens - der Fotograf, der seinen besonderen Arbeitsplatz das Cockpit eines Jumbojets zum Ausgangspunkt seiner künstlerischen Arbeit ausgewählt hat. Am 12. März wird es bei uns landen und uns in eine Welt der Technik, Natur und Freiheit des Geistes entführen.

Demnächst mehr zum Künstler und seiner besonderen Ausstellung "Kunst-FLUG" in der

tOG - take OFF GALLERY, der Ort für Kunst, die aus dem Rahmen fällt. 

0 Kommentare

So

19

Feb

2017

10 Jahre Kunstverein Duisburg

Herzlichen Glückwunsch an Vorstand und an alle Mitglieder des Kunstvereins Duisburg. Eine bemerkenswerte Leistung in dieser schnelllebigen Zeit. Immer wieder konnte der Verein durch die Unterstützung besondere künstlerische Positionen überzeugen und wurde dadurch zu einer Art "Hotspot" der Kunstszene mitten im Duisburg.  Auf die besondere Stellung wurde in der Rede des Vertreters des Kulturamtes als auch von den anwesenden Kunstinteressierten und Sammlern gewürdigt. Die Eröffnung der neuen und mit 300 qm sehr großzügigen Galerie im Erdgeschoss war daher ein logischer und notwendiger Schritt, um der ausgestellten Kunst noch mehr Freiraum zu geben und um auch große Formate präsentieren zu können. Jan Holthoff konnte dies als erster Künstler mit seinen Arbeiten eindrucksvoll beweisen.

Gratulation!

 

Anbei einige Impressionen von der Veranstaltung und von der aktuellen Ausstellung. Ein genaues Studium des aktuellen Jahresprogramms mit etlichen Extraausstellungen (alle 14 Tage eine neue Ausstellung) anlässlich des Jubiläums ist empfohlen. Es lohnt sich und der Weg zu unserer Galerie ist weit.

 

0 Kommentare

Fr

17

Feb

2017

Rundgang Kunstakademie Düsseldorf 2017

Auch dieses Jahr wieder ein MUSS-Termin im Kalender.

 

Hat es sich gelohnt?

 

Dies muss jeder für sich selber entscheiden. Sicherlich bringt nicht jeder Jahrgang die gleichen Talent-Qualitäten hervor.

Aber es fällt doch auf, dass hinter einigen Werke und dann meist immer doch eine kleine Anzahl der gleichen Namen auftaucht. Also es gibt doch immer etwas zu entdecken. 

0 Kommentare

So

12

Feb

2017

Finissage Irena Paskali am 19. Februar 2017 ab 15:30 Uhr

Am 19. Februar wird ab 15:30 Uhr die international ausstellenden und arbeitende Künstlerin Irena Paskali mit uns zusammen eine sehr erfolgreiche Ausstellung "Above the Line and Under Water" beschließen.

 

Herzliche Einladung noch einmal die Arbeiten mit uns zu genießen und sich dem Sprachkodex dieser ausdrucksstarken Multimedia-Künstlerin aus Mazedonien schrittweise zu nähern. 

 

 

0 Kommentare

Do

09

Feb

2017

Die tOG-Künstlerin C.U. FRANK stellt im Museum Kunstpalast Düsseldorf aus

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die tOG-Künstlerin C.U.FRANK 

ab dem 19. Februar 2017

im Museum Kunstpalast in Düsseldorf ausstellt.


Seit über 100 Jahren organisiert der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. „DIE GROSSE Kunstausstellung NRW Düsseldorf”. Diese findet seit 1906 regelmäßig im Museum Kunstpalast Düsseldorf statt. Zugleich ist dies die größte von Künstlern für Künstler und Künstlerinnen organisierte Ausstellung in Deutschland. Die teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen werden jährlich von einer wechselnden Jury ausgewählt.

C.U. FRANK hat die Jury überzeugt und ist mit ihrer Arbeit dabei.

0 Kommentare

Mi

08

Feb

2017

Dorothee Impelmann stellt beim BBK Düsseldorf aus und hat erfolgreich die Ausstellung in Mexiko beendet

 

 

Unter dem Titel "Die Neuen 2017" stellt Dorothee Impelmann einen Teil ihrer Arbeiten im Rahmen einer Gruppenausstellung des BBK Düsseldorf vor.

Nach der Präsentation von Aquarellarbeiten im Rahmen des deutsch-mexikanischen Kulturaustausches (XII. Bienal Internacional de la Acuarela, Museo Nacional „Alfredo Guati Rojo“, Mexiko), ist es das zweite Mal, dass unsere tOG-Künstlerin im bzw. mit dem BBK ausstellen kann.

Herzlichen Glückwunsch.

 

Die Ausstellung ist bis zum 26.2.2016 zu besichtigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Feb

2017

Tina Wohlfarth stellt im Hans Koenig Museum Dresden aus

Im Rahmen der Gruppen-Ausstellung "TIEF+HOCH" werden bis 23. April 2017 aktuelle Positionen Dresdner Druckkünstler im Hans Körnig Museum Dresden gezeigt.

Tina Wohlfarth bestätigt mit dieser kurartierten Teilnahme einmal mehr ihr Ausnahmetalent.

0 Kommentare

Mo

06

Feb

2017

Vielen Dank an die zahlreichen Besucher des Duesseldorf Photo Weekend 2017

Wie schon im letzten Jahr war das Wochenende im Zeichen der Fotokunst wieder ein voller Erfolg. Dämpfte der Regen am Samstag noch etwas den Zustrom und sorgte für längere Verweildauer vor den Werken, herrschte am Sonntag reger Publikumsverkehr. Künstler, Fotografen, Interessierte, spontane Besucher und gezielt suchende Käufer wechselten sich ab und es entstanden interessante Gespräche und Kunstdiskussionen.

 

Die aktuelle Ausstellung von Irena Paskali ist noch bis zum 19. Februar geöffnet.  

0 Kommentare

Do

02

Feb

2017

Duesseldorf Photo Weekend seit gestern Abend im NRW Forum eröffnet. Heute 18:00-21:00 Uhr in den Galerien

Lange Schlangen bildeten sich gestern zur Eröffnung vor dem NRW-Forum in Düsseldorf. Photographie hat doch eine besondere Faszination.

 

Zu sehen gab es neben allen Profis- und Interessierten der Fotoszene in Europa unter anderem den

 

Portfolio Review als eine Plattform für junge zeitgenössische Fotografie. Zahlreiche Vorträge gehen auf aktuelle Positionen ein

sowie

 

AUSSTELLUNGEN:

Perfect Storm - Gruppenausstellung

 

Und ebenfalls sehr sehenswert:

 WOMEN ON STREET 

von PETER LINDBERGH / GARRY WINOGRAND

NRW Forum

 

Above the Line and Under Water

von Irena Paskali

tOG Duesseldorf, Lohausen

 

 

Wir sind für heute Abend gut vorbereitet und freuen uns aus regen Besuch in der tOG-Düsseldorf.

 

Irena Paskali & das Team der tOG - Dirk Palder -Heinz Kehrer

 

Von 18:00 bis 21:00 Uhr heute für Sie da.

 

Link zu den Veranstaltungen der tOG anlässlich des

Duesseldorf Photo Weekend 2017:

 

Programmübersicht tOG

 

 

0 Kommentare

Mi

01

Feb

2017

tOG-Veranstaltungen anlässlich des DÜSSELDORF PHOTO WEEKENDS

Duesseldorf Photo Weekend 2017

 

Veranstaltungen in der tOG (take OFF GALLERY) anlässlich desDPW (Duesseldorf Photo Weekend 2017):

 

  • 3.2. – ab 19:30 bis 21:00 Uhr „Gallery Walk & Talk", alle 30 Minuten Rundgang und Gespräch zur Ausstellungskonzeption 
  • 4.2. – 15:00 - 16:00 Uhr „Under Water – the Challenge and Mindset of a Special Project “, Irena Paskali über die Herausforderungen der Aufnahme eines Unterwasser-Balletts
  • 5.2. – 15:00 - 17:00 Uhr „Meet the Artists“ – „Künstlertreff in der tOG

 

Die tOG-Düsseldorf nimmt regelmäßig bei dieser langjährigen und durch hochkarätige Künstler begleiteten erfolgreichen Veranstaltung teil.

 

Insgesamt nehmen fast 70 Museen, Galerien und ausgesuchte OFF-Räumen an dieser jährlichen und international anerkannten Veranstaltung teil. 

 

Zu weiteren Ausstellungen und Events des DPW 2017 kommen Sie hier

 

Download des Programmheftes: Programmheft DPW 2017

 

Die Zeitung und das Programmheft ist auch bei uns in der Galerie vorrätig. Damit können Sie Ihr weiteren Besuch in Ruhe planen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Jan

2017

Erster kleiner Pre-View der kommenden Ausstellung von Irena Paskali in der tOG

Unserer Tradition folgend gibt es auch dieses Mal einen ersten - kleinen - Blick in die Ausstellung der international ausstellenden Künstlerin Irena Paskali, die kommenden Sonntag, den 22.Januar 2017, pünktlich um 15:22 Uhr eröffnet werden wird.

 

Man ahnt aufgrund der Fotos aus der Ausstellung, wie vielfältig die technischen Fähigkeiten als auch das Motiv-Spektrum sowie die künstlerischen Konzepte der Fotografin aus Mazedonien sind. Natürlich wird man am Sonntag dies besser sehen können als bei diesem "Schlüssellochblick" in die Räume.

 

Herzlich Willkommen bei der Ausstellung "Above the Line and Under Water"


0 Kommentare

Mo

09

Jan

2017

Nächste Vernissage: 22. Januar "Above the Line and Under Water" mit Irena Paskali

Erstmalig stellt die in Mazedonien aufgewachsene und nun in Köln arbeitende und lebende Multi Media Künstlerin Irena Paskali fünf Zyklen ihres fotografischen Schaffens in Düsseldorf aus.

 

 

Irena Paskali arbeitet oft an der Vervollständigung gegebener Sehweisen: Holographie und Panorama- fotografie sind alt, zeitweise beinahe vergessene Medien und werden zu völlig neuen Bildformen gebracht. ... Die Bilder zeigen die Zeiträume des Kommens und Gehens, von Ankunft und Abfahrt. Wenn man sich in diese Bilder erst einmal hinein gesehen hat, dann zeigen sie viel mehr als man zuvor erwartet hat - es lohnt sich“,

 

 

so erörtert treffend Prof. Dr. Rolf Sachsse, Hochschule für Bildende Künste Saar. 

 

Lassen Sie sich unter anderem in die Unterwasserwelt im Ohrid-See entführen und Ballett-Tänzerinnen oder einen Traum unter Wasser entdecken oder von der in "Zeitraffer" festgehaltenen Realität hinzu systematisch abstrahierenden Architektur-Aufnahmen inspirieren.

 

Anlässlich des Duesseldorf Photo Weekend 2017 im Februar werden weitere Veranstaltungen in unserer Galerie stattfinden.

 

Mehr Informationen zur Ausstellung und zur Künstlerin:

 

"Above the Line and Under Water"

 

Irena Paskali

 

0 Kommentare

Sa

24

Dez

2016

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Wir wünschen allen Kunden, Besuchern, Künstlern und Kunstbegeisterten ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ruhige, besinnliche Feiertage. Wir freuen uns über einen neuen Besucherrekord in diesem Jahr und über Künstler, die mit ihrer Kreativität aber auch ihrer Beharrlichkeit Dinge verändern oder uns zumindest zum Nachdenken bewegen haben, sich einen Namen gemacht haben. 

 

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr und auf ein baldiges Wiedersehen in 2017.

 

Die aktuelle Ausstellung von Bärbel Ertl-Beddig ist noch bis 8. Januar zu sehen (bitte aber mit kurzer Anmeldung per Telefon oder eMail)-

 

Merken Sie sich schon einmal den 22. Januar um 15:22 Uhr vor. Da wird die erstmalige Ausstellung von Irena Paskali in der tOG-Düsseldorf eröffnet. 

0 Kommentare

Fr

25

Nov

2016

Einladung zum Künstlergespräch mit Bärbel Ertl-Beddig am 27. November ab 15:30 Uhr in der tOG-Düsseldorf

Blick in die Ausstellung FARBgeSCHICHTEN Teil 2 von Bärbel Ertl-Beddig
Blick in die Ausstellung FARBgeSCHICHTEN Teil 2 von Bärbel Ertl-Beddig

Anlässlich der laufenden Solo-Ausstellung von Bärbel Ertl-Beddig lädt das Team der tOG-Düsseldorf am kommenden Sonntag zu einem exklusiven Künstlergespräch mit der Künstlerin ein.

 

Bärbel Ertl-Beddig wird über ihre neuen Arbeiten und ihre besondere Maltechnik erzählen, die der alten traditionellen marokanischen Tafelakt-Technik sehr nahe kommt. Durch dieses aufwendige Verfahren erhalten die Bilder einen besonderen Glanz sowie wie dreidimensionale Tiefe.

 

Hiermit sind Sie herzlich zu diesem besonderen Nachmittag eingeladen. Das Künstlergespräch beginnt 15:30 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern. Um kurze Anmeldung wird gebeten:

Dirk Palder Telf. 0157-55 76 44 35 oder dp@takeOFFGALLERY.de

 

Weitere Informationen zur Künstlerin:

 

B. Ertl-Beddig

 

zur Ausstellung FARBgeSCHICHTEN

 

Erste Ausstellungsimpressionen

0 Kommentare

Mi

02

Nov

2016

Nächste Vernissage: 6. November 2016 um 15:06 Uhr - FARBgeSCHICHTEN - B. Ertl-Beddig

Einladungskarte, Rückseite, FARBgeSCHICHTEN, Bärbel Ertl-Beddig, Ertl, Künstler, tOG, takeOFFGALLERY, Düsseldorf, Duesseldorf, informelle Kunst,
Einladungskarte, Rückseite, FARBgeSCHICHTEN, Bärbel Ertl-Beddig, Ertl, Künstler, tOG, takeOFFGALLERY, Düsseldorf, Duesseldorf, informelle Kunst,
0 Kommentare

So

30

Okt

2016

Heute Finissage "SUMMERTIME 2016"

Beifantastischem "Indian Summer"-Wetter endet heute die Ausstellung von vier Künstlern in der tOG-Düsseldorf.

 

Damit ist heute die letzte Chance, sich von vier Meistern ihres Fachs (J.H. BLOCK, Zsolt Deák, Daniel Kho, Annette Palder) inspirieren zu lassen. Von informeller Malerei über Happy Art aus Bali, bis zu Erdwächtern und Holzpaletten-Werken mit aktuellem Bezug auf unsere gesellschaftliche Situation wird ein breiter Rahmen der zeitgenössischen Stilelemente abgedeckt und regt zur phantasievollen Betrachtung an. 

 

Mehr: SUMMERTIME 2016

0 Kommentare

Fr

14

Okt

2016

Vormerken: Nächste Vernissage - FARBgeSCHICHTEN - Teil 2 - Bärbel Ertl-Beddig

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

07

Okt

2016

Endspurt der aktuellen Ausstellung: "summertime 2016"

Noch bis Ende Oktober geht die aktuelle Ausstellung "summertime 2016" mit Werken von vier Künstlern der tOG-Düsseldorf.

 

Die Auswahl der Werke passt zum spätsommerlichen Wetter. 

 

Gerne laden wir Sie zu einem Besuch ein.

Bitte melden Sie sich vorher kurz telefonisch an, da wir erst ab 6.11.2016 zu unseren Regelöffnungszeiten zurückkehren.

 

Oder schauen Sie zur Finissage vorbei 

 

30.10.2016 von 15:00 bis 17:00 Uhr.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

 

Weitere Informationen zur Einstimmung: summertime 2016

 

 

 

 

0 Kommentare

So

31

Jul

2016

Ausstellung "in between - summertime 2016" eröffnet

Raum 3 mit Werken von Annette Palder

 

Mehr zur Ausstellung: in between - summertime 2016

0 Kommentare

Do

21

Jul

2016

Die neue Ausstellung "in between - summer time" muss aufgrund der Bauarbeiten nochmals verschoben werden und beginnt erst am 31. Juli 2016

Leider sind die Bauarbeiten vor den Galerieräumen nun doch nicht rechtzeitig fertig geworden.

Daher haben wir uns dazu durchgerungen die Ausstellungseröffnung noch einmal zu verschieben.

Aufgrund der Sommerpause, bitten wir um vorherige Anmeldung der Besichtigung per Telefon oder Mail (Link zu Kontakt) da wir in der Ferienzeit KEINE Regelöffnungszeiten haben.

0 Kommentare

So

10

Jul

2016

Die neue Ausstellung "in between - Summertime 2016" beginnt erst am 24. Juli 2016

Umbau vor der tOG Foto: (c) Heinz Kehrer
Umbau vor der tOG Foto: (c) Heinz Kehrer

Aufgrund von heftigen Baumaßnahmen unseres Vermieters direkt vor der Eingangstür, müssen wir die Eröffnung der neuen Ausstellung auf den 24. Juli verschieden.

 

Aber das warten lohnt sich. Wir bekommen zusätzliche Parkplätze für die Galeriebesucher.

 

Solange können Sie und wir die Sonne genießen, wenn diese sich einmal zeigt.

0 Kommentare

Fr

03

Jun

2016

Finissage "Erdwächter" von J.H. Block am 12. Juni in der tOG

Die Ausstellung "Erdwächter" des international ausstellenden und derzeit auf Sardinien arbeitenden Künstler J.H. Block neigt sich ihrem Ende.

 

Das Konzept und die Werke aus Original Fundstücken (Augensteine) und seltenen Erden kombiniert mit Acryl-Malerei fand viel Beachtung und Zuspruch. Wir freuen uns den Künstler am Sonntag den 12. Juni nach einmal von !5:00 bis 17:00 Uhr begrüßen zu können und bieten damit unserem Düsseldorfer Interessentenkreis noch einmal die Möglichkeit im direkten Gespräch mit dem Erschaffer dieser Kunstform mehr über seine Motive und zukünftige Projekte zu erfahren.

 

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist kostenlos.

0 Kommentare

Sa

07

Mai

2016

Geschenke der tOG-Düsseldorf für die Mütter: NUR am Muttertag

Morgen den 8. Mai 2016 ist die Ausstellung "Erdwächter" ab 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet.

 

Dies wäre doch ein besonderes Ziel für einen Muttertagsausflug. Um diesen noch attraktiver zu gestalten, erhalten alle Mütter, die uns morgen in Begleitung ihrer Kinder besuchen, ein kleines Präsent und Dankeschön unter dem Motto:

 

Kunst ist ein bleibende Erinnerung

 

Wir freuen uns, morgen viele Mütter begrüßen zu können.

0 Kommentare

Fr

06

Mai

2016

Herzliche Einladung zum Künstlergespräch mit J.H. BLOCK

Herzliche Einladung Ende Mai zu einem Künstlergespräch mit J.H. BLOCK.

 

Weitere Informationen und Anmeldung sowie Registrierung auf Eventbride: Künstlergespräch J.H. BLOCK (natürlich für Sie kostenlos)

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Apr

2016

Kurzvideo zur aktuellen Ausstellung "Erdwächter - Earth Guardians" von J.H. BLOCK


Wir - J.H. BLOCK und das Team der tOG-Düsseldorf - freuen uns auf Ihren Besuch live in unseren Räumen oder über Likes und Follower auf Facebook:

 

tOG-Facebook-Seite

 

Vielen Dank und bis bald!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Apr

2016

Vernissage mit tiefem Einblick in das Werk von J.H. BLOCK: "Erdwächter - Earth Guardians"

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

23

Apr

2016

Morgen 24. April pünktlich um 15:24 Uhr Eröffnung der Ausstellung "Erdwächter" von J.H. BLOCK - um Anmeldung wird gebeten

Künstlerische Position von J.H. BLOCK:

Die Kunst Natur begreifbar zu machen ist ein Teil meines künstlerischen Anspruchs“, beschreibt der international agierende Künstler J.H. BLOCK seine Motivation.

 

Und so hat sich der bildende Künstler von Anfang an der naturnahen Malerei verschrieben. Ihn faszinieren die Grundelemente und erdartigen Verbindungen sowie von Menschen geschaffene Materialien in ihrer Auflösungsphase - wie zum Beispiel verrostete Stahlteile oder sich wieder ins Nichts auflösende Minen aus dem zweiten Weltkrieg.

 

Der Prozess der Entstehung und Schaffung von Wesen aus Erden und Steinen, sowie wie Rückkehr und Auflösung der Materialien zurück in den Urzustand sind die Kernthemen von J.H. BLOCK. Dabei greift er geschickt auch auf „seltene Erden“ zurück, wie zum Beispiel die aus dem Steinbruch, in dem Nelson Mandela als Häftling „Frondienst" leisten musste. Seine Kunst klag nicht an, sondern weist hin.

Es nutzt seine kreativ geschaffenen Wächter als Zeitzeugen, als Begleiter auf einem Teil unseres Weges und als Wegweiser, um Respekt gegenüber der Natur und allen Menschen, egal welcher Kultur, Religion oder Rasse, zu zeigen.

Über dieses Basisthema hinausgehend lässt sich noch vieles mehr in seinen Werken entdecken: sei es der besondere Charme morbider Elemente, wie beispielsweise in seiner Serie mit kleinen Ausschnitten von Häuserdetails aus Venedig oder seien es die Symbole der asiatischen oder indianischen Kultur. Immer wieder bildet er Brücken zwischen den Völkern und dem „Hier und Jetzt“, Kunst ist für J.H. BLOCK daher auch immer ein wenig Blick in sich und uns selbst und in unsere eigene Vergangenheit, unsere Herkunft. Von dem Betrachter seiner Werke wird auch ein gutes Stück Selbstreflexion erwünscht. Es geht darum, unsere „innere Mitte“ zu entdecken oder besser - im Sinne des künstlerischen Kernelementes von J.H. BLOCK gesprochen: uns zu „erden“.

 

Anmeldung zur Vernissage erbeten unter (die Teilnahme als auch die Tickets sind für Sie natürlich kostenlos):

Bitte folgende Links nutzen:

 

Facebook

 

Eventbride

 

Die Ausstellung ist vom 24. April bis 12. Juni in der tOG-Düsseldorf zu sehen.

0 Kommentare

Mi

20

Apr

2016

Erster Blick in die neue Ausstellung "Erdwächter von J.H. BLOCK"

Seine "ERDWÄCHTER" stellt J.H. BLOCK erstmalig in Düsseldorf in der tOG aus.

 

Wir freuen uns Gastgeber für Werke, die zum Teil schon die halbe Erde bereist haben, zu sein. Seinen künstlerischen Stil bezeichnen einige als "Neo-Primitivismus".

 

Die Einzigartigkeit seiner Werke kommt nicht nur durch das vom international arbeitenden Künstler gewählte Material, sogenannte sehr seltene "Augensteine", sondern auch durch die konsequente Umsetzung und Auseinander mit dem Thema "Natur", auf einen hohem künstlerischen Niveau. Trotzdem wirken seine Werke nicht anklagend oder aufdringlich. Sie umgibt eher eine Aura des melancholischen, nachdenklichen und wissenden.

 

Mehr zur Ausstellung: "Erdwächter"

 

Mehr zum Künstler: J.H. BLOCK

 

Die ersten kleine Detailaufnahmen sind sicherlich nur als optisches "Amuse-Gueule" zu verstehen.

 

Mehr zur Vernissage am 24. April 2016 pünktlich um 15:24 Uhr, wie immer.

0 Kommentare

Mo

18

Apr

2016

Nächste Vernissage am 24. April 2016 um 15:24 Uhr - "Erdwächter - Earth Guardians" von J.H. BLOCK

Einladungskarte, Erdwächter, Earth Guardians, J.H.BLOCK, Mühlheim an der Ruhr, Düsseldorf, Galerie, Gallery, tOG-Düsseldorf
Einladungskarte zur Ausstellung "Erdwächter - Earth Guardians" von J.H. BLOCK - (c) Design Annette Palder
mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Apr

2016

Neanderland TatOrte - Offene Ateliers - Unsere Künstlerinnen Bärbel Ertl und Annette Palder sind kommendes Wochenende mit dabei

Ausstellungen
neanderland TATORTE
Samstag, 16. April 2016 14:00 bis 18:00 Uhr
und
Sonntag, 17. April 2016 11:00 bis 18:00 Uhr
Ort: neanderland bzw- für unserer Künstler Haan-Gruiten und Haan (Innenstadtbereich)

Alle zwei Jahre öffnen sowohl professionelle bildende Künstler als auch engagierte Autodidakten aus dem Kreisgebiet im Zuge der Aktion „neanderland TATORTE - offene Ateliers“ ihre Werkstätten einem interessierten Publikum. Von Malerei und Grafik über Fotografie und Skulptur bis Glaskunst, Keramik und Buchgestaltung sind alle Sparten vertreten. 


Hier können Sie sich das Programm der neanderland TATORTE 2016 herunterladen.

 

Zu den TatOrten unsere Künstlerinnen:

 


mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Apr

2016

Unsere Künstlerin C.U.FRANK stellt im Kunsthaus Mettmann aus

C.U.FRANK, tOG-Düsseldorf, take OFF GALLERY, Galerie, Düsseldorf, Raum für Kunst, Gallery, Museum, Kunstpalast,
Foto (c) C.U.FRANK

ab 16. 04. 2016

C.U. Frank im Kunsthaus Mettmann e. V.

 

"There is nothing behind my painting".

 

Ob dieses Werk  wahr ist oder nicht, weiss nur die Künstlerin C.U. Frank selbst. "Wenn überhaupt", meint sie dann ziemlich offenherzig. Es ist die dritte Arbeit zweier formatgleicher Vorgängerwerke mit dem Titel "There is someone behind my painting" und "There is anything behind my painting". Konzeptionelle Malerei ist ihr Programm  seit 1990. Seit 1994 unterhält sie ein 200 qm Atelier im Kunstverein Kunst im Hafen e.V.  im Reisholzer Hafen in Düsseldorf. Nun hat  das Kunsthaus Mettmann 16 Künstler des  Kunstverein Kunst im Hafen e.V. zu einer Präsentation in seine Räume geladen. C.U. Frank ist mit mehreren Werken dort vertreten.

(Text C.U.FRANK und Kunsthaus Mettmann e.V.)

 

Vernissage: Sa 16. 04. 2016, 14 - 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 16. 04. bis 15. 05. 2016

Kunsthaus Mettmann e.V.

Mühlenstrasse 27,  40822 Mettmann

Öffnungszeiten:  Sa 11 bis 15 Uhr, So 14 bis 18 Uhr

Christi Himmelfahrt 14 bis 18 Uhr  und nach Vereinb.

 

www.kunsthaus-mettmann.de

www.kunst-im-hafen.de

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

12

Mär

2016

Morgen Finissage der Ausstellung unserer Künstlerin Annette Palder in der Pfarrkirche in Haan

Annette Palder, malSEHEN, Ausstellung, Haan, Düsseldorf, gesungene Bilder,
Gesungene Bilder - Veranstaltet von Mitgliedern des Kammerchors Haan anlässlich der Ausstellung "malSEHEN" von Annette Palder
Annette Palder, malSEHEN, Ausstellung, Haan, Düsseldorf
Ausstellung "malSEHEN" von Annette Palder in der Pfarrkirche der Gartenstadt Haan bei Düsseldorf

Sonntag, den13. März ist die Ausstellung von Annette Palder in der Pfarrkirche St. Chrysanthus und Daria in der Gartenstadt Haan bei Düsseldorf noch bis 18:00 Uhr zu besichtigen.

 

Zur Ausstellung haben zahlreiche Besucher den Weg in die Kirche und zu den Werken der Künstlerin gefunden. 

 

Sollten Sie Interesse haben, lässt sich ein Besuch gut mit einer Wanderung durch das Neandertal  oder mit einem Besuch in der tOG kombinieren.

0 Kommentare

Di

01

Mär

2016

Ausstellung "TOUCHED land SCAPES" von Michael Sander bis 20. März 2016 verlängert

TOUCHED land SCAPES, Michael Sander, tOG-Düsseldorf, take OFF GALLERY, Galerie, Düsseldorf,
Der Künstler Michael Sander (links) und das Team der tOG-Düsseldorf

Aufgrund der hohen Besucherzahl (schon fast 500 Besucher) und zahlreicher interessierter Anfragen, haben wir uns dazu entschlossen, die Ausstellung von Michael Sander bis vor Ostern (20. März) zu verlängern.

Neben den normalen Öffnungszeiten, stehen wir Ihnen auch gerne für individuelle Sonderführungen zur Verfügung: Kontakt

0 Kommentare

Mi

17

Feb

2016

Hohe Presse-Resonanz für die Ausstellung "malSEHEN" ab 6. März

Die nächste große Ausstellung unserer Künstlerin Annette Palder in der Pfarrkirche St. Chrysanthus und Daria, in der Gartenstadt Haan bei Düsseldorf, findet schon im Vorfeld eine hohe Beachtung der Presse.

Der Organisator der Ausstellung ist das Team KiK (Kunst in der Kirche).

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg und erwarten viele Besucher.

 

Link zu den Berichten: Presseberichte "malSEHEN"

 

Veranstaltungsübersicht

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

15

Feb

2016

Vielen Dank an über 200 Besucher des Duesseldorf Photo Weekend 2016 in der tOG (take OFF GALLERY)

Das Duesseldorf Photo Weekend 2016 war eine überaus erfolgreiche Veranstaltung. In den drei Tagen haben über 200 Besuchern in der tOG-Düsseldorf sowohl die Meisterwerke von Michael Sander in Ruhe genießen können, als auch intensiv mit dem Künstler Michael Sander sowie anderen anwesenden Künstlern der tOG reden und diskutieren können.

Das Feedback zu der Ausstellung "TOUCH land SCAPES" ist genauso hervorragend, wie zu der Veranstaltung insgesamt.

 

Unser Dank gilt daher dem Künstler Michael Sander sowie insbesondere auch dem Team des Veranstalters des Duesseldorf Photo Weekend sowie der Initiatorin und verantwortlichen Organisatorin Frau Maria Sels und Ihrem Galerie Team.

 

Weitere Impressionen von der Ausstellung: "TOUCHED land SCAPES"

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Feb

2016

Heute 13. Feb. ab 15:00 Uhr Künstlergespräch mit Michael Sander - Duesseldorf Photo Weekend

Michael Sander, FotoGrafik, Kunstverein Duisburg, Fotografie, Photography, tOG, tOG-Düsseldorf, Duesseldorf, take OFF GALLERY, Germany, art,
Michael Sander, Künstler der tOG-Düsseldorf - Ausstellung Kunstverein Duisburg

Veranstaltungen in der tOG-Düsseldorf zum Duesseldorf Photo Weekend 2016:

 

HEUTE

13. Februar, 15.00 – 16.00 Uhr „Transformation of Landscapes “, Michael Sander über den Charme der Metamorphose

MORGEN 

14. Februar, 15.00 – 17.00 Uhr "Künstlertreff in der tOG-Düsseldorf - Künstler der tOG und Interessierte treffen sich

 

 

Geänderte Öffnungszeiten der Galerien während des Photo Weekends 2016:

12. Februar, 18.00 – 21.00 Uhr 

13. Februar, 12.00 – 20.00 Uhr(Gemeinsame Eröffnung der Galerien)

14. Februar, 12.00 – 18.00 Uhr

 

Weitere Veranstaltungen der Galerien und Museum zum Photo Weekend: hier

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Feb

2016

Heute ab 19:30 Uhr Gallery Walk & Talk - Alle 30 Minuten Führung durch die Ausstellung

Anlässlich der Eröffnung des Duesseldorf Photo Weekend öffnet die tOG ab 18:00 Uhr die Ausstellung des Meister der Transformationsfotografie Michael Sander die Ausstellung "TOUCHED land SCAPES" - Landschaften im Wandel.

 

Ab 19:30 Uhr erfährt man jeweils in einer 30 Minutenführung durch die Ausstellung Hintergründe und den Aufbau dieser sehenswerten großformatigen Werke sowie zum den Schaffenszyklen: touched landscapes - @work - worked out

0 Kommentare

Do

11

Feb

2016

Morgen ist die tOG-Düsseldorf ab 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet

Anlässlich des Duesseldorf Photo Weekend 2016 hat die tOG heute ab 18:00 Uhr geöffnet.

Ab 19:30 Uhr findet im 30 Minuten Führungen durch die aktuelle Ausstellung des Meister der Fotografik Michael Sander statt.

"TOUCHED land SCAPES" - Landschaften im Wandel, von der Transformation der Landschaft bis zur postindustriellen Phase.

0 Kommentare

Mo

08

Feb

2016

Schon beim tOG-Newsletter angemeldet? Keine Veranstaltung mehr verpassen!

Die Örtlichkeiten der tOG-Düsseldorf sind etwas besonderes (erstes Haus direkt nach der Startbahn des Düsseldorfer Flughafens), wie auch unsere Künstler.

 

Die tOG (take OFF GALLERY) versteht sich als Ort der Begegnung mit zeitgenössischer Kunst und Künstlern. Mehr zu unserer Philosophie.

Die Lage ist schnell erreichbar und es sind genügend Parkplätze direkt vor dem Haus vorhanden. 

 

Daher melden Sie sich doch direkt bei unserem Newsletter an, um zukünftig keine Veranstaltung zu verpassen. Und wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, geht dies per Klick genauso unkompliziert. Einfach einmal ausprobieren:

 

Newsletter der tOG-Düsseldorf,

dem Ort der Begegnung

mit zeitgenössischer Kunst,

die aus dem Rahmen fällt

 

Und damit wir Sie nicht mit zu vielen eMails und Informationen überlasten, haben wir für Kunstinteressierte zusätzlich unser Online-Kunstmagazin.

Link anbei:  tOG-Kunstmagazin

0 Kommentare

So

07

Feb

2016

Veranstaltungen rund um das Duesseldorf Photo Weekend

Veranstaltungen in der tOG-Düsseldorf am Photo Weekend:

 

 

Spezielle Veranstaltungen in der tOG-Düsseldorf im Rahmen des Photo Weekend:

 

12. Februar, 19.30 – 21.00 Uhr Gallery Walk & Talk - alle 30 Minuten Führung durch die Ausstellung

 

13. Februar, 15.00 – 16.00 Uhr „Transformation of Landscapes “, Michael Sander über den Charme der Metamorphose

 

14. Februar, 15.00 – 17.00 Uhr "Künstlertreff in der tOG-Düsseldorf - Künstler der tOG und Interessierte treffen sich

 

 

Geänderte Öffnungszeiten der Galerien während des Photo Weekends 2016:

12. Februar, 18.00 – 21.00 Uhr (Gemeinsame Eröffnung der Galerien)

13. Februar, 12.00 – 20.00 Uhr

14. Februar, 12.00 – 18.00 Uhr

 

 

0 Kommentare

Fr

05

Feb

2016

Die Zeitung zum Duesseldorf Photo Weekend ist erschienen

DPW, Duesseldorf Photo Weekend, 2016 Michael Sander, Zeitung, tOG, tOG-Düsseldorf, Düsseldorf, NRW, Germany, Galerie, Gallery, FotoGrafik, Photography,

Michael Sander - TOUCHED land SCAPES

 

Anlässlich des Duesseldorf Photo Weekends 2016 zeigt tOG Düsseldorf fotografische Arbeiten zum Thema Landschaftsdarstellung als Transformationsprozess der zunehmenden postindustriellen Phase in Europa.

Die für die Ausstellung ausgewählten Arbeiten von Michael Sander (*1969 in Duisburg) lassen drei Transformationsphasen erkennen:

  • Touched Landscapes
  • @work
  • worked-out

Scheinbar unberührte Natur öffnet dem Betrachter den Blick ebenso wie Landschaftsaufnahmen, die sich in abstrakte Industriegemälde verwandeln. Die fotografische Inszenierung von Factory-Landschaften im Renaturierungsstadium lässt wiederum Impressionen entstehen, die dem Betrachter freistellen, diese Art der Landschafts- darstellung als worked-out oder Landscape wahrzunehmen. Die Architektur scheint in Sander ́s Arbeiten nicht als Widerspruch zur Natur zu stehen, sondern wird als integriert empfunden. Sander verfremdet die Wahrnehmung der Landschaft nicht, dennoch ist sie kein direktes Abbild der Realität.

Bis zu 70 einzelne Fotografien erstellt er von einem Motiv, die er digital komponiert.

Michael Sander überwindet den scheinbaren Widerspruch von dokumentierender und inszenierender Fotografie und öffnet den Blick für Ursprünglichkeit und Intervention. 

 

Mehr zu

Ausstellung: TOUCHED land SCAPES - Landschaften im Wandel

dem Künstler: Michael Sander

Impressionen von der Ausstellung: Impressionen

 

 

 

Öffnungszeiten der Galerien während des Photo Weekends 2016

12. Februar, 18.00 – 21.00 Uhr (Gemeinsame Eröffnung der Galerien)

13. Februar, 12.00 – 20.00 Uhr

14. Februar, 12.00 – 18.00 Uhr

 

Spezielle Veranstaltungen in der tOG-Düsseldorf im Rahmen des Photo Weekend:

12. Februar, 19.30 – 21.00 Uhr Gallery Walk & Talk - alle 30 Minuten Führung durch die Ausstellung

13. Februar, 15.00 – 16.00 Uhr „Transformation of Landscapes “, Michael Sander über den Charme der Metamorphose

14. Februar, 15.00 – 17.00 Uhr "Künstlertreff in der tOG-Düsseldorf - Künstler der tOG und Interessierte treffen sich

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Feb

2016

"Schlangestehen" beim Vernissagebesuch "TOUCHED land SCAPES"

Düsseldorf: tOG - take OFF GALLERY | Letzten Sonntag wurde diese Ausstellung des FotoGrafik Künstlers Michael Sander aus Duisburg eröffnet. Die Vernissage war mit über 100 Besuchern überaus gut besucht und das Feedback hervorragend.

Die tOG-Düsseldorf nimmt erstmalig am Duesseldorf Photo Weekend teil und konnte dafür den Meister der Transformationsfotografie Michael Sander gewinnen. 


Seine Landschaftsaufnahmen verbreiten zugleich ein gewisses Gefühl der melancholischen Freiheit. Der Betrachter tritt eine mentale Reise in eine andere Zeit an. Diesen Effekt erzielt der Fotograf Sander zum einen dadurch, dass er eine sehr monochrome, häufig gedeckte Farbtöne auswählende Motivwahl vornimmt, als auch durch seine Vorliebe, seine Projekte insbesondere bei grauem Himmel, Regen und Schnee zu realisieren. Das allein ist bereits eine Basis um Photographien zu schaffen, die Wiedererkennbarkeit sichern.

Mehr zur Ausstellung: TOUCHED land SCAPES
Impressionen von der Ausstellung: IMPRESSIONEN
Erste Presseberichte: Magazin für Kunst und Kultur an Rhein und Ruhr:
Rhein Düsseldorf

Newsletter der tOG - kurz anmelden und keine Veranstaltung mehr verpassen: tOG-Newsletter
Dem Kunstmagazin der tOG-Düsseldorf mit diesem Link kostenlos folgen: tOG-Kunstmagazin

0 Kommentare

Mi

27

Jan

2016

"Passion: Leben!" - Ein Buch für lebenstaugliche Hoffnung im Verlag am Birnbach

Rechtzeitig vor der Fastenzeit (Passionszeit) erscheint das von unserer Künstlerin Annette Palder mit inspirierte und auf ihre sakralen Kunstwerke zurückgehende Buch "Passion: Leben!". Das Buch beruht auf Predigten und Gedanken von Dr. Karl Heinz Bassy, Pfarrer der Gemeinde Großheide in Mönchengladbach zu sechs Werken der Künstlerin.

 

Dieses Werk hat das Ziel, die Vorbereitung der Gottesdienste in der Passionszeit zu unterstützen und mit Hilfe der Kunstwerke zu einem neuen Weg der gemeinsamen Erschließung der christlichen Botschaft in dieser für viele Menschen schwierigen Phase im Kirchenjahr zu gelangen.

 

Das Titelbild des Buches gibt einen Ausschnitt des Kunstwerkes "Seht aus der Nacht Verheißung blüht" unserer tOG-Künstlerin wieder.

 

Wir wünschen beiden Autoren viel Erfolg und allen Lesern viel Inspiration.

 

Link zur Verlagsseite: Verlag am Birnbach

0 Kommentare

Di

26

Jan

2016

Die tOG wird im Bericht zum Photo Weekend Duesseldorf im Magazin "in Düsseldorf" hervorgehoben

Das monatliche Kultur- und Event-Magazin der Rheinischen Post "in Düsseldorf" hat in seinem Bericht die Ausstellung "TOUCHED land SCAPES" als erste Veranstaltung des Duesseldorf Photo Weekends im Februar erwähnt und zusätzlich das Schlüsselwerk der Ausstellung "Over the old bridge" von Michael Sander abgebildet. 

 

Der Künstler und das Team der tOG freuen sich auf einen regen Besuch dieser interessanten Ausstellung, zur Vernissage

Sonntag, den 31. Januar 2016 pünktlich um 15:31 Uhr

 

oder zu den speziellen Veranstaltungen der tOG anlässlich des Duesseldorf Photo Weekends 2016:

 

 

ffnungszeiten der Galerien während des Photo Weekends 2016

12. Februar, 18.00 – 21.00 Uhr (Gemeinsame Eröffnung der Galerien)

13. Februar, 12.00 – 20.00 Uhr
14. Februar, 12.00 – 18.00 Uhr

Opening times of the galleries during the Photo Weekend in 2016

February 12, 06.00 pm – 09.00 pm (joint opening of the galleries)

February 13, 12.00 pm – 08.00 pm
February 14, 12.00 pm – 06.00 pm 

 

Weitere Informationen dazu auf unserer Ausstellungsseite: TOUCHED land SCAPES

Bericht auf Seite 4 des Magazins "IN Düsseldorf"

Ausstellungsübersicht Februar - Düsseldorf - mit tOG 


0 Kommentare

Mo

25

Jan

2016

Aufbau der Ausstellung "TOUCHED land SCAPES" beendet. Sonntag, 15:31 Uhr  ist die Vernissage

Der Aufbau wurde unter Nutzung neuester Technik erfolgreich abgeschlossen.

 

Seien es die LED-Leuchten zur Ausleuchtung oder der Kreuzlinienlaser mit automatischer Nivellierung zur Optimierung der korrekten Hängung.

 

Dank Hightech sind über 30 Exponate sicher an den richtigen Ort gekommen. Viele der großformatigen Arbeiten werden dabei erstmalig bzw. erstmalig im Großformat dem Publikum gezeigt. 

 

Michael Sander und das Team der tOG-Düsseldorf freuen sich auf ihren Besuch.

 

 

0 Kommentare

Mo

18

Jan

2016

Unsere Künstlerin Dorothee Impelmann ist noch bis Ende Januar in der Cubus-Kunsthalle Duisburg zu sehen

Dorothee Impelmann ist bei der Ausstellung in der Cubus-Kunsthalle Duisburg vertreten.

Eine kleinen Eindruck von der Ausstellung gibt das Video von Duisburg365.de.

Für die Werke von Dorothee Impelmann auf 2:31 min vorspulen. 

Die Ausstellung geht noch bis 31. Januar 2016

 

Weitere Werke der Künstlerin werden ab dem 31. Januar in der ArtKitchen der tOG-Düsseldorf ausgestellt werden.

0 Kommentare

Fr

15

Jan

2016

Die nächste Ausstellung nähert sich - Anlieferung der Werke von M. Sander

Die neue Werken direkt vom Druckspezialisten und fast alles großformatige FotoGrafiken.

 

Na ja, bei der Logistik könnte der Versender noch optimieren. Aber die Verpackung war hervorragend und glich die Logistikschwächen von TNT aus. 

 

Insgesamt fast 30 Pakete musste in die Galerie.

Foto unten:

Michael Sander bei der Abnahme der Lieferung.

"Wie schon wieder Weihnachten", mit einem Scherz verdeutlicht er Freude des Photografen seine Werke erstmalig großformatig, in Museumsqualität produziert zu sehen.

 


Michael Sander in mitten der Lieferung zur Ausstellung "TOUCHED land SCAPES"
Michael Sander in mitten der Lieferung zur Ausstellung "TOUCHED land SCAPES"
0 Kommentare

Mo

11

Jan

2016

Ab 31. Jan. 2016 ist die nächste Ausstellung in der tOG: "TOUCHED land SCAPES" - Landschaften im Wandel von M. Sander

Der Foto-Künstler Michael Sander stellt ab Ende des Monats in der tOG-Düsseldorf aus.

 

Zu sehen sind Landschaften im industriellen Transformationsprozess:

 

- von leicht "berührt"- touched landscapes 

- industriell geprägt - @work

- bis von der Natur zurück erobert - workout 

 

Michael Sander beweist bei dieser Serie seine Fähigkeit den Charakter der Landschaftsimpression herauszuarbeiten, auch wenn diese schon durch Industrie erobert wurde.

 

Seine Bilder wagen den Spagat zwischen scheinbar romantischen Fotografie und abstrakter Malerei mit industriellen Komponenten und dies technisch höchst aufwendig realisiert.

 

Weitere Informationen:

- zur Ausstellung "TOUCHED land SCAPES"

 

- zum Künstler: Michael Sander

 

- zu seinem Werke Portfolio (Link folgt nach der Vernissage)

0 Kommentare

So

10

Jan

2016

Heute 10.01.2016 Finissage der Ausstellung "Das beste zum Fest" von 14:00 bis 16:00 Uhr

Heute ist die letzte Chance diese besondere Ausstellung noch einmal in Ruhe genießen zu können.

 

Wir danken allen teilnehmenden Künstlern der Galerie und wünschen Ihnen und unseren Künstlern ein gutes und kreatives neues Jahr.

 

Ihr

tOG-Team

 

Link zu weiteren Informationen: "Das Beste zum Fest"

 

Vormerken: 31.01.2016 um 15:31 Uhr nächste Vernissage "TOUCHED land SCAPES" - Landschaften im Wandel von Michael Sander

0 Kommentare

Mi

06

Jan

2016

Die tOG ist beim Duesseldorf Photo Weekend 2016 (12. - 14. Feb) mit dabei

mehr lesen 0 Kommentare

So

03

Jan

2016

Letzte Woche der Ausstellung das Beste zum Fest - Abschluß: 10.1.2015

Zunächst Wünsche wir allen Freunden und Interessenten der tOG-Düsseldorf ein gutes 2016.

 

Die letzte Woche neuartigen Präsentation "Das Beste zum Fest" beginnt. Sollten Sie die Ausstellung noch einmal genießen wollen, melden Sie sich doch einfach kurz per Telefon oder MAil und machen Sie gerne einen individuellen Termin aus. Durch die aktuelle Winterpause haben wir derzeit nur nach Vereinbarung geöffnet. Herzlichen Dank!

1 Kommentare

Do

24

Dez

2015

Frohe Weihnachten!

Bitte den Link nutzen und weiter lesen:

tOG-Weihnachtsmail

 

Wir wünschen allen unseren Freunden, Kunden, Kunstinteressierten, Sammlern und Unterstützern besinnliche Festtage.

5 Kommentare

Mo

21

Dez

2015

Ausstellung "Das Beste zum Fest" bis 10.1.2016 verlängert (aber Öffnung nur noch kurzer vorheriger Anmeldung)

Aufgrund mehrerer Nachfragen und des sehr guten Besucherfeedbacks haben wir die Ausstellung rund um die Festtage verlängert.

 

Allerdings haben wir in dieser Zeit keine Standardöffnungszeiten, sondern nur individuelle noch kurzer telefonischer Absprache.

Kontakt:

 

Dirk Palder

+49157 55 76 44 35

dp@takeOFFGALLERY.de

 

Wir wünschen allen Freunden des Hauses besinnliche Feiertage.

0 Kommentare

Do

03

Dez

2015

Endspurt: Auf der Suche nach etwas Besonderem oder einfach nur kurz die "Batterien" aufladen?

Wer kennt dies nicht. Wir freuen uns auf die Adventszeit und dann füllt ein Termin nach dem anderen unseren Kalender. Geschenke will man auch noch besorgen und natürlich auch noch auf die Weihnachtsmärkte. Dann das Wetter. Nass und kalt. Irgendwie kommt keine Ruhe auf. 


DAHER Stop!

Schauen Sie einfach in der tOG-Düsseldorf vorbei. Durch die Petersburger Hängung gibt es über 100 Kunstwerke zu entdecken. Entschleunigen ist angesagt. Entdecken. Nehmen Sie sich einfach die Zeit und Sie werden sehen, man kommt auf andere Gedanken und sieht die etwas zu hektisch gewordene Zeit schon nach einigen Minuten wieder gelassener. Zu verdanken haben wir diese Therapie den 10 Künstlern der tOG-Düsseldorf, dem Ort für zeitgenössische Kunst, die aus dem Rahmen fällt.


Diese haben ihre kleinen Meisterwerke zur Verfügung gestellt - von informell bis gegenständlich, von Radierung bis zur Malerei und der Objektkunst. Es gibt viel zu entdecken und zum Bestaunen.


Gönnen Sie sich diese kleine Auszeit ganz in der Nähe zum Flughafen in Lohausen. Das erste Haus hinter der Startbahn.

Und genügend kostenlose Parkplätze gibt es direkt vor dem Haus.

 


0 Kommentare

Mi

18

Nov

2015

"Künstlerkaffee" am 29.11.2015 um 15:00 Uhr anlässlich der Ausstellung "tOG-TEN - Das Beste zum Fest" 

Anlässlich der Weihnachtsausstellung in der tOG-Düsseldorf laden wir herzlich zu einem "Adventsklön" mit unseren Künstlern ein.


Bei Kaffee, Glühwein, Punsch und Gebäck können über 100 Meisterwerke  betrachtet werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit mit dem einen oder anderen Künstler zu reden und ihn in zwangloser Atmosphäre kennenzulernen.


Natürlich besteht bei dieser großen Vielfalt auch die Möglichkeit, dass eine oder andere Geschenk zu entdecken und sich oder anderen Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Bei uns stehen UNIKATE im Mittelpunkt also echte Einzelstücke, keine "Serien-Drucke oder -Fertigungen".


Gönnen Sie sich doch vor den großen Festtagen eine kleine Auszeit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Mehr zur aktuellen Ausstellung: tOG TEN - Das Beste zum Fest

0 Kommentare

Mo

16

Nov

2015

C.U. FRANK beendet Ausstellung in Frankfurt und ist jetzt wieder bei uns zu sehen

C.U. FRANK, tOG,  Dirk Palder, take OFF GALLERY, Galerie, Düsseldorf, Ausstellung, Vernissage, NRW, Museum, Kunstraum,
C.U. FRANK - Abbildung: "Kopf und Kragen des gemeinen Künstlers" / 3tlg / 75 x 230 cm, Acryl auf Jute, Foto (c) C.U. FRANK

Nach erfolgreicher Präsentation ihrer besonderen Werke im Frühjahr in der tOG Düsseldorf hat unsere Konzeptkünstlerin C.U. FRANK ihre Werke in der "Vorreiter Gallery" Frankfurt am Main ausgestellt. 


ONE SIDE HAS NEVER BEEN ENOUGH

so die Antwort der Künstlerin C. U. FRANK auf die Frage, warum sie - scheinbar - die Rückseite ihrer Bilder zeige. 

C.U. FRANK arbeitet seit vielen Jahren in Düsseldorf ihre grossformatigen Werke aus. Sie bewegen sich im Zwischenfeld zwischen Malerei und skulpturaler Zeichensetzung. Symbolisch bedient sie sich dabei des klassischen Tafelbildes. Nach Bearbeitung der traditionellen Schauseite kehrt sie diese der Wand zu als zentralen Bestandteil ihres künstlerischen Schaffens: 
"Ein Bild wird im Moment meiner erweiterten Bewegung von mir umge-wandelt in ein Zeichen, was mir ermöglicht, den visionären Aspekt von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu thematisieren."
 Frau Dr. Gabriele Uelsberg,Leiterin des Rheinischen Landesmuseums Bonn: 
"Die Arbeit der Künstlerin C.U. FRANK steht in dem Bewusstsein, durch ein Mindestmass an Veränderung ein Höchstmass an inhaltlicher Identität in unserer stetig sich verändernden Welt und Umwelt und ihren gesellschaftlichen Umwälzungen zu erreichen."  

Aktuell stellt C.U. FRANK bei uns in der "tOG TEN - Das Beste zum Fest" aus. Insbesondere ihre kleinformatigen "Pieces" finden dabei reges Interesse.
Aktuelle Öffnungszeiten

Weitere Informationen zur Künstlerin: C.U. FRANK
 
0 Kommentare

So

08

Nov

2015

Ausstellung unserer Künstler Bärbel Ertl und Zsolt S. Deák bei der jurierten Ausstellung der CityARTkaden Wuppertal beendet

Unsere Künstler Zsolt S. Deák und Bärbel Ertl haben zum zweiten Mal erfolgreich mit mehreren Werken an der kuratierten Ausstellung in Wuppertal teilgenommen. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg.

Nach einer umfassenden Jurytagung über jedes der eingereichten Werke (Dr. Rolf Jessewitsch - Direktor des Kunstmuseums Solingen -war auch in diesem Jahr wieder Mitglied der Jury) wurden insgesamt 38 Künstler/innen aus Nordrhein-Westfalen, aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Fotografie, aus 250 Bewerbern ausgewählt und erhielten die Chance ihre Werke den Besuchern der City-Arkaden Wuppertal zu präsentieren.

Die City-ART-Kaden ist mittlerweile eine der wichtigsten Ausstellungen der Stadt Wuppertal geworden. Ihre Vernissagen sind angesehene Happenings, an denen bekannte Persönlichkeiten der Kunstszene, der Politik und der Wirtschaft teilnehmen. 

 

Der Veranstalter freut sich insbesondere, dass er eine Ausstellung außerhalb der gewohnten Ausstellungorte zeigen kann, die durch ihre professionelle Präsentation an internationale Kunstmessen erinnert.

 

Alle Profikünstler/innen aus der Region durften an der Ausstellung teilnehmen.
Die Voraussetzung zur Teilnahme beschränkt sich dabei nicht auf einen erfolgreichen Abschluss an einer anerkannten Kunstakademie; auch Autodidakten, die Kunst auf hohem Niveau präsentieren, waren willkommen. Allerdings wurde ausdrücklich daraufhin hingewiesen, dass nur Profikünstler in die Endauswahl kommen (keine Hobbymaler, keine Kunsthandwerker).

Die Teilnahme an dem CITY-ART-KADEN-KUNSTPREIS ist mit der Teilnahme an der Ausstellung verbunden. 

 

Das Motto der CityARTkaden: Die leichteste ART, der KUNST zu begegnen.


Circa 500.000 Menschen haben auch in diesem Jahr die Gelegenheit gehabt „Kunst und Künstler/innen zu begegnen“.

Eine Besucherzahl, die von vielen „Tempeln der Kunst“ mit einer einzigen Ausstellung noch nie erreicht wurde.


Weitere Informationen zu Kunst und Kultur im internationalen Magazin - Herausgeber Patrizio Medagli:

Der Kunstblitz

 

 

Die Beiträge unserer Künstler sind markiert.
cityARTkaden 2015 Wuppertal- Katalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
0 Kommentare

Fr

06

Nov

2015

"tOG Ten - Das Beste zum Fest" - Am 15.11.2015 um 15:00 Uhr beginnt die neue Ausstellung in der tOG Düsseldorf 

Zum Jahresabschluss werden die "Meisterwerke im kleinen Format" der tOG-Künstler in Form einer Petersburger Hängung ausgestellt.

 

Insgesamt werden wir ca. 100 Werke unserer Künstler zeigen.

Es gibt viel zu entdecken und die Chance einzigartige Geschenke zu finden.

 

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um dem Stress der Festtagsvorbereitung zu entgehen und Kunst zu genießen und anderen eine Freude zu bereiten.

 

Kostenlose Parkplätze finden Sie direkt vor der tOG Düsseldorf.


Weitere Informationen:


tOG TEN - Das Beste zum Fest

0 Kommentare

Mi

28

Okt

2015

Der Galerie-Katalog der tOG ist ab sofort bei uns erhältlich!



tOG Düsseldorf:

Seit heute ist unser 56-seitiger Galeriekatalog erhältlich.

Es werden alle Künstler, deren Profil und Schlüsselwerke im Katalog vorgestellt. 


Sie können diesen Katalog gegen eine Kostenpauschale von 5 € (inkl.Versand) bei uns bestellen.


Schicken Sie uns eine kurze Mail oder rufen Sie uns an.

Kontaktadresse tOG

 

0 Kommentare

So

25

Okt

2015

Vormerken: Nächsten Freitag Vernissage auf der innovativen Kunstmesse C.A.R. in Essen mit fünf Künstlern der tOG Düsseldorf

Gelände Zeche Zollverein, Essen
Gelände Zeche Zollverein, Essen
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

24

Okt

2015

Morgen 25.10. ab 14:00 Uhr Finissage "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" ist eine Zeitreise durch eine imaginäre Landschaft der Vergangenheit mit etlichen, reflektierenden Blicken in die Zukunft.


Am kommenden Sonntag endet die Ausstellung dieser faszinierenden Kombination aus Zeichnungen und Surramenten (surrealistische Objekt-Arragements).


Weitere Informationen zur Ausstellung:


"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" 

mehr lesen 0 Kommentare

So

27

Sep

2015

Inspirierende Vernissage "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Die Ausstellung von Rolf Puschnig und Andreas Noßmann in der tOG-Düsseldorf wurde unter regem Zuspruch bei schönsten Sonnenschein eröffnet.

Die Stimmung war insbesondere auch beim Presse-termin ausgelassen.

Mehr unter dem Foto-Bericht zur Ausstellung. 

"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Weitere Informationen zur Ausstellung.


Zu den Künstlern:

Rolf Puschnig

und

Andreas Noßmann


Zu den Werken im Detail:

Rolf Puschnig

und

Andreas Noßmann

0 Kommentare

Sa

26

Sep

2015

Morgen 27.9.2015 um 15:27 Uhr Vernissage "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Die Ausstellung wird morgen pünktlich um 15:27 Uhr feierlich eröffnet.


Die beiden Künstler werden selbstverständlich anwesend sein und stehen nach einer kurzen Einführung in die Ausstellung und das Konzept für Gespräche zur Verfügung.


Einen kurze Anmeldung

telefonisch oder per email

oder auf

Facebook

oder

Google+

würden wir begrüßen.


Kostenlose Parkplätze gibt in genügender Zahl direkt vor dem Haus.


Weitere Ausstellungsinformationen:


"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"


Und erste kleine Impressionen.

0 Kommentare

Do

24

Sep

2015

tOG vor Ort: Art Fair Cologne 2015

Der Eröffnungstag zeichnete sich durch wenige Besucher aus.

 

Daher blieb viel Raum zum Betrachten und Analysieren sowie für intensive Gespräche.

 

Innovatives war leider selten, interessantes häufiger und einiges konnte begeistern.

 

Saxxa mit wenigen, aber neuen Werken (Albert Schweizer, Richard von Weizsäcker)  und natürlich auch Thitz mit seinen Zukunftsvisionen (siehe Foto unten) neuer urbaner Zentren, wie Mumbay (Bombay).

Anbei einige Impressiven vom Besuch. 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

23

Sep

2015

Erster Pre-View auf die erste Ausstellung "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Mi

16

Sep

2015

Einladung zur nächsten Vernissage "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Andreas Noßmann, Heinz Kehrer, tOG-Düsseldorf, Galerie, Düsseldorf
Andreas Noßmann und Heinz Kehrer legen die Basis für ein neues Kunstwerk integriert in die Galerie.

Am 27. September 2015 GENAU um 15:27 Uhr


wird die erste Ausstellung von Rolf Puschnig zusammen mit Andreas Noßmann mit dem

Titel "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" eröffnet.


Weitere Informationen erhalten Sie unter den hinterlegten Links.


Um die Spannung noch etwas zu erhöhen, anbei ein paar erste Impressionen vom Aufbau der Ausstellung

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

09

Sep

2015

Finissage der Ausstellung "Eingetaucht" am kommenden Sonntag 13.9.2015 

Kommenden Sonntag ist die letzte Chance diese besonders inszenierte Ausstellung noch einmal bewundern zu können.


Das Feedback der Besucher ist einmalig und ermunternd.

Die Bereitschaft von Dorothee Impelmannn, die Ausstellungsräume mit einzubeziehen, sowie die besondere Hängung erfüllen den vom Titel der Ausstellung angestrebten Effekt: "Eingetaucht"


Ins Stahlwerk

den Industriehafen

das Milieu 


Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich von der Künstlerin "entführen".


0 Kommentare

So

30

Aug

2015

4.9.2015 um 19:00 Uhr Künstlergespräch mit Dorothee Impelmann, Industriemalerin aus Duisburg

Am kommenden Freitag, dem Tag des Kreativ Jackpots in Deutschland, steht Dorothee Impelmann allen Interessierten ab 19:00 Uhr zu einem Gespräch in kleinem Kreis zur Verfügung.


Weitere Informationen (auch zur Anmeldung)

0 Kommentare

Mi

26

Aug

2015

Vormerken: Nächste Vernissage am 27.9.2015 mit Objekten und Zeichnungen von Rolf Puschnig und Andreas Noßmann

Weitere Informationen zur neuen Ausstellung:


"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

0 Kommentare

So

23

Aug

2015

Die tOG ist dabei! Kreativ-Jackpot am 4.9.2015 - Interview mit Kulturstaatssekretärin Zypries

Wie berichtet macht die tOG-Düsseldorf an dieser bundesweiten Veranstaltung für Kultur mit.

 

Es geht um innovative Konzepte Kunst und Kultur näher zu bringen. Dorothee Impelmann stellt sich daher allen Interessierten zu einem Künstlergespräch gerne zur Verfügung.

 

Was steht hinter dem Konzept?

 

Hören und sehen Sie dazu die Staatssekretärin persönlich:

mehr lesen 0 Kommentare

Do

20

Aug

2015

4.9.2015 - 19:00 Uhr - Einladung zum Künstlergespräch am bundesweiten Tag des Kreativ-Jackpots

Anlässlich der ersten bundesweit ausgetragenen Kreativ-Jackpots 

 

(24 Stunden Kultur- und Kreativwirtschaft. – JACKPOT ist das erste Veranstaltungsformat, das Kultur- und Kreativwirtschaft von ihrer schönsten, überraschendsten, lautesten, nachdenklichsten, unerwartesten und besten Seite zeigt – eben in ihrer ganzen Vielfalt. Wenn das kein Hauptgewinn ist…

JACKPOT – 24 h | Kultur- und Kreativwirtschaft | Bundesweit ist eine Initiative des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes.)

 

steht Dorothee Impelmann für ein Künstlergespräch in kleinem Kreis gerne zur Verfügung. Sie wird über Ihre Motivation, die Werke, die Ausstellung "Eingetaucht" und ihre "Maltechnik" reden und auch über die Bedeutung von Kunst für sie und die Gesellschaft. Die Diskussion wird in einem kleinen Kreis stattfinden, da zu dieser Veranstaltung nur einen begrenzten Teilnehmerkreis möglich ist. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung per Mail,

Telefon oder

Facebook.


Herzlichen Dank und viel Vergnügen bei diesem besonderem JACKPOT.

0 Kommentare

Mo

17

Aug

2015

Vormerken: Künstlergespräch - Dorothee Impelmann am 4.9.2015 um 19:00 Uhr

Anlässlich ihrer Ausstellung und parallel zum bundesweiten Kunstevent
https://www.kreativ-jackpot.de/hingehen/
unter Düsseldorf, dann tOG

Dorothee Impelmann, Duisburger Künstlerin, ist beispielhaft in ihrer Region und mit ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet, verwurzelt. Emotional, beeindruckend und einzigartig kombiniert sie abstrakte, mit ihrer strahlenden Kraft der Farben kommunizierende, Formen mit klassischen Elementen der Industrie und des „Ruhrpott“- Milieus. Außergewöhnlich inszeniert taucht der Betrachter ein in die Atmosphäre von „Walzstraße“, „Hafen“ und „Milieu“.

Nutzen Sie die Chance diesen neuartigen Malstil im Bereich der Industrie-Kunst persönlich kennenzulernen.
Da die Plätze begrenzt sind, unbedingt rechtzeitig anmelden.
Vielen Dank

Facebook

Google+

oder

per email


Impressionen von der Vernissage und Ausstellung

0 Kommentare

So

16

Aug

2015

Außergewöhnlich Vernissage "Eingetaucht" fand großen Zuspruch

Dorothee Impelmann, Duisburg, Künstler, Galerie, Kunstraum, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, Ausstellung, Eingetaucht, Industrie-Malerei, abstrakt, gegenständlich
Von Dorothee Impelmann neugestaltete Wand passend zur Installation der Werke im Raum 1 der tOG. Thema: Hochofen

Dorothee Impelmann, Industrie-Malerin, hat mit der Vernissage und dem Ausstellungsthema "Eingetaucht" die hochgesteckten Erwartungen der Besucher übertroffen.

 

Die Werke der Duisburger Künstlerin überzeugten nicht nur in Technik und durch einen eigenständigem Charakter (abstrakt gegenständlich), sondern auch durch die Art der Inszenierung.

 

Die Ausstellungsidee, die Besucher an dem Leben in und mit der Industrie direkt teilhaben zu lassen, also diese förmlich in "Hochofen", "Hafen" und "Milieu" eintauchen zu lassen, ist gelungen und wurde einheitlich als ein besonderes Highlight gesehen. Dazu gehört auch die aktive Nutzung der Galeriewände und Decken, um die künstlerische Kreativität möglichst umfassend realisieren zu können. Gratulation an unsere Künstlerin Dorothee Impelmann, dass sie den Mut hatte, dieses integratives Konzept anzugehen und in so kurzer Zeit zu realisieren.

 

Die Ausstellung ist noch bis 13.9.2015 zu sehen. 

 

Weitere Impressionen von der Vernissage.

0 Kommentare

So

16

Aug

2015

Heute Sonntag 16.8.2015 um 15:16 Uhr Vernissage "Eingetaucht"

Herzliche Einladung!


Wir beginnen die Veranstaltung, wie immer punktgenau um 15: 16 Uhr

0 Kommentare

Do

13

Aug

2015

Endspurt zur Vernissage "Eingetaucht" am 16.8.2015 - Erster Schlüssellochblick

Die Hängung der Werke ist fast abgeschlossen und die letzten Vorbereitungen zur Ausstellung von Dorothee Impelmann in der tOG laufen auf Hochtouren. Über 45 Werke werden die Betrachter in die Welt der Industrie "eintauchen" lassen - auf eine sehr persönliche Art und Weise der Dorothee Impelmann, die ihre Heimat abstrahierend dokumentiert, aber dennoch gegenständlich bleibt. Die ganz persönliche Sicht der Künstlerin und ihr Ziel, den Charakter dieser Region bildhaft zu erfassen, werden den Betrachter faszinieren.

 

Die Hängung und Inszenierung der Werke in den Räumen unterstützt zusätzlich die Aussage der Bilder.

Ein erstes Foto - als eine Art "Blick durch's Schlüsselloch" in die Ausstellung - soll die Neugier unserer Blog-Leser wecken, um sich die Werke am Sonntag live anzusehen und die Künstlerin zu treffen. Schon einmal ein wenig "Eintauchen".

 

Herzliche Einladung!

"Eingetaucht", Dorothee Impelmann, tOG, Düsseldorf, Galerie, NRW, Gallery
0 Kommentare

Mo

10

Aug

2015

Tag 1 des Aufbaus der Ausstellung "Eingetaucht" von Dorothee Impelmann

Eine neue Ausstellung steht bevor: "Eingetaucht" von Dorothee Impelmann. Nächsten Sonntag beginnt sie um 15:16 Uhr - wie immer pünktlich. Heute konnten wir uns über einen ersten erfolgreichen Aufbautag freuen.

 

Einen ersten Eindruck vermittelt eine kleine Auswahl an Fotos.

Doch möchten wir noch nicht völlig offen legen, wie diese besondere Inszenierung von Industrie-Kunst - die das Gefühl vermitteln soll, in verschiedene Themenwelten künstlerisch einzutauchen - realisiert wird. Deshalb haben wir uns entschlossen, nur Ausschnitte sichtbar zu machen. Dennoch viel Spaß beim "Hineinschnuppern".

 

Am Sonntag wird die Industrie-Kunst-Inszenierung von Dorothee Impelmann erlebbar. Bis dahin! Wir freuen uns auf Sie / euch.

 

Das tOG-Team

1 Kommentare

So

09

Aug

2015

Finissage mit außerordentlichem Besuch

Die Finissage der Ausstellung  "in between - SUMMERTIME 2015" fand eine gebührendes Ende. Nicht nur etliche Kunst-interessierte nutzten die Chance, sondern auch ein Besucher der besonderen Art fand den Weg zur tOG-Düsseldorf (siehe Foto linke, der A380 beim Überflug der tOG).


Für manchen Besucher ist es immer wieder beeindruckend und neben der Kunstbesichtigung ein besonderes Erlebnis der Fliegerei so nahe kommen zu können.


Die Bilder der Künstler  Zsolt S. Deák, C.U. FRANK, Daniel Kho, Andreas Noßmann, Annette Palder und Tina Wohlfarth können zum Teil auch wieder in der Art Kitchen der tOG bewundert werden. Mehr demnächst in unserem Blog.


VORMERKEN: Vernissage am kommenden Sonntag 16.8.20125 um 15:16 Uhr "Eingetaucht" mit Dorothee Impelmann

0 Kommentare

Do

06

Aug

2015

Nächsten Vernissage-Termin vormerken: 16.8.2015 um 15:16 Uhr "Eingetaucht" Dorothee Impelmann

Bitet merken Sie sich schon jetzt den Vernissage-Termin vor:

 

16. August 2015 wie immer minutengenau 15:16 Uhr

 

Dorothee Impelmann, Duisburger Künstlerin, ist beispielhaft in ihrer Region und mit ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet, verwurzelt.


Emotional, beeindruckend und einzigartig kombiniert sie abstrakte, mit ihrer strahlenden Kraft der Farben kommunizierende, Formen mit klassischen Elementen der Industrie und des „Ruhrpott“- Milieus.


Außergewöhnlich inszeniert taucht der Betrachter ein in die Atmosphäre von „Walzstraße“, „Hafen“ und „Milieu“.

Nutzen Sie die Chance diesen neuartigen Malstil im Bereich der Industrie-Kunst persönlich kennenzulernen.

Weitere Informationen zur Ausstellung: "Eingetaucht"

0 Kommentare

Mi

05

Aug

2015

Ausstellungsende SUMMERTIME 2015 am kommenden Sonntag, 9.8.2015

MLesier, tOG, take OFF GALLERY, Werk, Beton, Kunst, Galerie, Düsseldorf
MLesier der Betoner, Düsseldorfer Künstler mit einem Ordner aus seinem Werkstoff: Beton

Am kommenden Sonntag endet die Ausstellung aus der Serie "in between".


Sollten Sie die vier Künstler der tOG Düsseldorf mit ihren neuen Werken noch nicht Live besucht haben, ist dafür diese Woche am Mittwoch-Abend und am Sonntag noch Zeit.


Trotz sommerlicher Temperaturen kann ein kurzer Ausflug in die tOG Abkühlung und neue Eindrücke sichern.


tOG

der Ort der Begegnung mit Kunst,

die aus dem Rahmen fällt


Mehr zur Ausstellung: Summertime 2015

0 Kommentare

Di

04

Aug

2015

tOG-Düsseldorf qualifiziert sich für die Teilnahme an der innovativen Kunstmesse C.A.R. !!!

Erstmalig nehmen das Team der tOG-Düsseldorf und einige unserer Künstler an der innovativen Kunstmesse C.A.R. im Ruhrgebiet teil.

 

C.A.R. ist die Abkürzung für Contemporary Art Ruhr.

Diese außergewöhnliche Kunstmesse findet jährlich auf dem Gelände des UNESCO Weltkulturerbes der Stiftung Zeche Zollverein statt. Allein das Umfeld ist eine Reise wert. Moderne, zeitgenössische Kunst in diesen Hallen präsentieren zu können ist eine großartige Chance für alle Künstler.

 

Wir haben uns für eine Ausstellungsmöglichkeit im modernen Architekturbereich beworben, und stellen im 1. Stock (Hallen-Mitte) der Halle 35, dem SANAA-Gebäude, aus.

 

Das SANAA-Gebäude gilt seit seiner Errichtung 2006 als ein architektonisches Meisterwerk mit bahnbrechendem Energiekonzept, das die SANAA-Architekten Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa als eines ihrer bedeutendsten Gebäude betrachten. Im Kulturhauptstadtjahr erhielten beide für ihre visionäre Baukunst den Pritzker-Preis, die weltweit höchste Auszeichnung für Architekten. Seit Januar 2010 wird das SANAA-Gebäude von der Folkwang Universität der Künste genutzt. Das Gebäude ist gleichzeitig auch die Heimat der Zollverein School of Management and Design GmbH.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

29

Jul

2015

Heute Abend - 29.7.2015 - After Work Art

Für Kunstinteressierte oder die, die einfach einmal reinschnuppern wollen, bieten wir heute Abend ein zwangloses "get together".

 

Lernen Sie bei einem Glas Wein die Werke von sechs verschiedenen Künstlern kennen, diskutieren Sie und tauschen Sie sich in geselliger Runde aus.

 

Weitere Informationen zur aktuellen Ausstellung

"in between - SUMMERTIME 2015"

 

Herzliche Einladung!

0 Kommentare

Mo

13

Jul

2015

Erster Blick in die Ausstellung: "in between" - SUMMERTIME 2015 - Eröffnung 19.7.2015

Zsolt S. Deák - Daniel Kho - Tina Wohlfarth

Diese Woche wird die nächste Ausstellung unter der Serie

"in between" - die vom unseren Stammkünstlern bespielt wird -mit dem Titel "SUMMERTIME 2015" vorbereitet, mit Werken von

 

Zsolt S. Deák - Tomographic Expressionismus

 

Daniel Kho - Happy Art

 

Tina Wohlfarth - "Kopfsache"

 

Jeder Künstler wird in einem eigenen Raum ausgestellt.

Zusätzlich zeigen wir Werke von C.U. FRANK, M.Lesier, Ulrich Maier, Andreas Nossmann und Annette Palder.

 

Eröffnung am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr.

 

Herzliche Einladung zu unserer Sommer-Ausstellung.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Jul

2015

Finissage "SOUL KITCHEN" von Zsolt S. Deák kommenden Sonntag 12.7.2015 ab 15:30 Uhr

Am kommenden Sonntag endet leider schon die Ausstellung von Zelt S. Deák in unseren Räumen. Den Erfolg der Ausstellung feiern wir zusammen mit dem Künstler am Sonntag Nachmittag ab 15:30 Uhr.


Sollten Sie die Ausstellung noch einmal sehen wollen oder mit dem Künstler ein Gespräch führen wollen, schauen Sie bei Finissage gerne vorbei.


Am Mittwoch haben wir zu den bekannten Zeiten zum Feierabend geöffnet (19:00 bis 21:00 Uhr).

0 Kommentare

Di

23

Jun

2015

Künstlergespräch mit Zsolt S. Deák am 1.7.2015 um 19:00 Uhr in der tOG

Am Mittwoch den 1.7.2015 steht Zsolt S. Deák einem kleinen Kreis interessierter Besucher gerne rede und Antwort.

 

Wir freuen, wenn Sie sich kurz bei uns anmelden würden:

 

- über eMail 

oder

Facebook

oder

Google+

oder

telefonisch +4915755764435

 

Mindestens 60 Minuten werden wir die Chance haben über den Künstler, seine Motivation zur Kunst, seine Werke oder die Entwicklungen in der Kunst im Allgemeinen reden und diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, allerdings können wir diese nur den ersten 8 Anmeldungen garantieren, 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

08

Jun

2015

Eine sonnige Vernissage "SOUL KITCHEN" mit vielen Gästen und Zsolt S. Deák

Ein zufriedener Künstler nach einer Vernissage die gute Laune verströmte. Sonne, live Musik von "2meet the jazz" von Michael Wendzik und tollen Werken von Zsolt S. Deák.


Mehr zur Vernissage: SOUL KITCHEN


Mehr zur Ausstellung: SOUL KITCHEN

0 Kommentare

Fr

05

Jun

2015

Die letzten Vorbereitungen laufen für die Vernissage am kommenden Sonntag

Es hat sich viel getan?


Auch wenn das Bild links eher ein Rätselraten für viele sein dürfte.


Nach einer intensiven Woche haben sich die Räume der tOG wieder verwandelt.


Zu einem Blick in den "Mikrokosmos" oder den "Makrokosmao" des in Ungarn gebohrenen und jetzt in Hagen lebenden und arbeitenden Künstlers Zsolt S. Deák.



Schlüsseloch Blick in die Ausstellung und in die Aufbauarbeit der "SOUL KITCHEN"

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

18

Mai

2015

Herzliche Einladung zur nächsten Vernissage: "SOUL KITCHEN" von Zsolt S. Deák am 7.6.2015 um 15:07 Uhr

Zsolt S. Deák,

der in Ungarn geborene bildende Künstler lebt und arbeitet in Hagen.

Nach dem Studium hat er über 15 Jahre in ganz Europa gelebt, gearbeitet, ausgestellt und Kunstprojekte realisiert.


Die Ausstellung zeigt aktuelle Werke in dem von ihm kreierten Expressionismusstil als „Schnitte des Seins“, die wie eine Tomographie den Seelenzustand des Künstlers reflektieren.


Zur Vernissage spielt das Duo '2 meet the jazz’ live.


Herzliche Einladung.

Kostenlose Parkplätze befinden sich in ausreichender Anzahl vor dem Haus.


Weiter Informationen zur Ausstellung

"SOUL KITCHEN"

und zum Künstler

Zsolt S. Deák (in Kürze)

0 Kommentare

Mi

13

Mai

2015

Einladung zur Finissage der Ausstellung von C.U. FRANK am kommenden Sonntag, den 17. Mai von 15:00 bis 17:00 Uhr

Zur Finissage laden wir herzlichst alle Interessierten ein.

Die Ausstellung von C.U. FRANK hat mit dem Titel "right side or RIGHT SIGHT" für viel Gesprächsstoff gesorgt und noch mehr positive Beachtung gefunden. Der Ausstellungsraum der tOG wurde von der Künstlerin völlig neu inzeniert und verbreitet Atelier-Atmospäre und museale Charakter gleichzeitig. Damit wurde der Spannungsbogen getrofffen, die die Werke von C.U. FRANK und ihre künstlerische Linie auszeichenen. Hinterfragen!

 

right side or RIGHT SIGHT

0 Kommentare

Do

07

Mai

2015

Impressionen vom Künstlergespräch mit C.U. FRANK

In einer interessierten Gruppe fand am Mittwochabend ein ausgiebiges Gespräch mit der Künstlerin statt.


Neben Hintergrundinformationen zum künstlerischen Werdegang sowie der Endstehung ihrer speziellen künstlerischen Ausdrucksform, kam die Diskussion über die Zukunft der Kunst, aktuellen Entwicklungen und die persönliche Sicht auf die Entwicklung im Kunstmarkt zwischen den Teilnehmern und der Künstlerin aber auch untereinander nicht zu kurz.

Vielen Dank an die Künstlerin für diesen kurzweiligen Abend.

0 Kommentare

Mo

04

Mai

2015

Künstlergespräch am Mittwoch mit C.U. FRANK

C.U.FRANK, FRANK, tOG, Galerie, Düsseldorf
C.U. FRANK Foto: HDF

Anlässlich der aktuellen Ausstellung "right side or RIGHT SIGHT" steht die bildende Künstlerin C.U. FRANK den Besuchern am

Mittwoch, den 6.5.2015 um 19:00 Uhr

gerne für ein Gespräch im kleinen Kreis zur Verfügung.


Herzliche Einladung und bitten melden Sie sich kurz per

Mail dp(at)takeOFFGALLERY.de

oder

Facebook

oder

Google+

an.

Herzlichen Dank


Mo

20

Apr

2015

Die Vernissage fand gestern regen Zuspruch bei zahlreichen Besuchern

cC.U. FRANK, moderne Kunst, Galerie, tOG, take OFF GALLERY, Düsseldorf, Duesseldorf, NRW, Museum
C.U. FRANK vor ihren Werken in der tOG Düsseldorf Foto: (c) Deborah Palder

Die Ausstellungseröffnung der bildenden Künstlerin C.U. Frank fand gestern regen Zuspruch. Über 50 Besuchern füllten die tOG Kunsträume und diskutieren über die Herausforderung, die die Tafelbilder-Kreationen beinhalten:

CHANGE OF PERSPECTIVE

 

Die Um- und Gestaltung der Räume beinhaltete die  Ausstellungskonzeptions. Dadurch konnte zum einen sowohl eine Atelier-Atmosphäre mit einer großen Tafel-Installation erzielt werden, zum anderen aber auch durch konzeptionell bis in Detail durchdachte Hängung, ein beinahe "musealer" Charakter, erzielt werden. Die Besucher waren begeistert.

 

Unser Dank an alle Besucher und insbesondere auch an die Künstlerin, die mit viel Engagement in der letzten Woche, diese Perfektion persönlich sicherstellte.

 

Die Ausstellung ist noch bis 17.5.2015 geöffnet.

 

Bei Interesse an einem Künstlergesprächsabend, bitte bei uns melden. Bei Interesse ist dieser Anfang Mai angedacht.

 

Link zur Foto-Reportage der Vernissage:

Erste Impressionen von der Vernissage

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Apr

2015

HEUTE 15:19 Uhr Vernissage von C.U. FRANK in der tOG-Düsseldorf

Herzliche Einladung zu einer besonderen Ausstellung mit einer konzeptionell neu gestalteten Galerie.

 

"right side or RIGHT SIGHT"

 

C.U. FRANK


Fotoreportage der Vernissage

 

 

0 Kommentare

Sa

18

Apr

2015

Erste Zaungäste (hier Air Berlin) wagten schon einmal einen Blick in die neue Ausstellung von C.U. FRANK

Nach Fertigstellung der Hängung und Gestaltung der letzten Details war es soweit.


Die ersten "Zaungäste" schauten vorbei und riskierten einen ersten Blick in die Ausstellung. Diesmal war es die Air Berlin.

Ein kurzes "Thumbs Up" der Piloten macht uns sicher, die Eröffnung am morgigen Sonntag wird ein Erfolg und die Betrachter werden den Titel besser verstehen lernen:


"right side or RIGHT SIGHT"


von C.U. FRANK


Tafelbilder 

0 Kommentare